Vor kurzem sorgte “Grey’s Anatomy”-Star Jesse Williams für einen Schock unter Fans. Nach zwölf Jahren stieg er aus der Kult-Serie aus. Jetzt gibt uns der 39-Jährige aber wieder Hoffnung, denn er deutet ein Comeback an!

Am Tribeca Film Festival in New York machte er die ein oder andere Andeutung, dass die Geschichte von “Dr. Avery” noch nicht auserzählt ist…

Kommt “Dr. Avery” zurück?

Im Mai fiel die letzte Klappe für den charismatischen “Dr. Avery” in der Erfolgsshow “Grey’s Anatomy”. Darauf folgte ein großer Aufschrei von Fans, die einfach nicht glauben konnten, dass sie ihren Lieblings-Arzt in Zukunft nicht mehr vom Bildschirm flimmern sehen. Denn Williams gab nach zwölf Jahren am Set und einigen Erfahrungen als Regisseur in der Serie seinen Ausstieg bekannt.

Diese Hiobsbotschaft war für viele zwar sehr traurig, doch es gibt bereits Hoffnung auf ein Wiedersehen! Denn im Zuge des Tribeca Film Festivals in New York, bei dem Jesse Williams zu Gast war, deutete er ein Comeback an.

Jesse Williams: “Es macht total Sinn”

Viele wünschen sich vor allem eine Fortsetzung der tragisch-romantischen Lovestory zwischen “Jackson Avery” und “April Kepner” – oder “Japril”, wie sie auch gerne genannt werden. Das schreit doch förmlich nach einer Spin-off-Serie, oder? Der Meinung ist wohl auch Jesse Williams selbst. Denn in einem Interview am Festival erzählt er dem Branchen-Magazin Insider, dass ein Spin-Off der beiden “total Sinn macht”.

Es ist eine wirklich interessante Sache. Wir würden es toll machen“, so Williams, der von Sarah Drew alias “April Kepner” alias seine ehemalige Schauspielkollegin nur schwärmen kann. Drew sei “so eine großartige Person und Schauspielerin”, erzählt er. Versprechen könne der 39-Jährige aber noch nichts, eine derartige Folge-Serie in der Zukunft schließe er jedoch auch nicht aus.