Wie mehre Medien berichten, steht nach Israel nun offenbar auch Großbritannien kurz vor dem zweiten Lockdown.

Aufgrund der immer weiter steigenden Neuinfektionen könnte es im Oktober wieder zu einem Lockdown kommen. Das berichtet unter anderem die Financial Times.

Zweiter Lockdown in Großbritannien geplant

Schon im Oktober könnte es in Großbritannien erneut zum Lockdown kommen. Denn wie die Financial Times berichtet, hätten Experten der Regierung diese Maßnahme empfohlen, um die Zahl der Neuinfektionen wieder in den Griff zu bekommen. Laut dem Bericht soll ein zweiwöchiger Lockdown während der Schulferien im Oktober stattfinden.

Eine offizielle Bestätigung der britischen Regierung gibt es noch nicht. In einem Interview mit BBC habe Gesundheitsminister Matt Hancock eher ausweichend reagiert. Man wolle vorerst eher auf Beschränkungen setzen. Ein erneuter Lockdown sei “das letzte Mittel der Verteidigung”, so Hancock, man sei jedoch darauf vorbereitet.

Englands Chefmediziner warnt vor schwierigem Winter

Englands Chefmediziner Chris Whitty warnt unterdessen vor einem schwierigen Winter. Die Pandemie entwickle sich in Großbritannien in die falsche Richtung, heißt es vorab aus einer Rede, die Whitty im Laufe des Tages (Montag, 21. September) halten soll. “Wir schauen uns die Daten an um zu sehen, wie wir die Ausbreitung des Virus vor einer sehr herausfordernden Winterperiode handhaben können.”

Großbritannien ist in Europa das am stärksten von der Corona-Krise betroffene Land. Knapp 42.000 Briten sind bereits an den Folgen der neuartigen Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.

(Quelle: red / Reuters)