Seit ihrem Rücktritt als Senior Royals, können sich Prinz Harry und Meghan Markle wirklich nicht über Job-Möglichkeiten beschweren. Wie Netflix nun mitteilte, gibt es jetzt schon bald die erste Dokuserie des Paares.

Mit ihrer Produktionsfirma “Archewell” haben Harry und Meghan vor wenigen Wochen einen Millionen-Vertrag mit Netflix abgeschlossen.

Harry und Meghan veröffentlichen Doku über “Invictus Games”

“Wir freuen uns riesig, euch von HEART OF INVICTUS zu erzählen – einer neuen Doku-Serie von Archewell Productions, die die menschlichen Geschichten und den unverwüstlichen Mut hinter den Invictus Games enthüllt”, verkündete Netflix auf Twitter.

In der Dokuserie wird es um den von Harry ins Leben gerufenen Sportwettbewerb für kriegsversehrte Soldaten namens “Invictus Games” gehen. Prinz Harry werde bei der Doku mit dem Titel “Heart of Invictus” auch vor der Kamera zu sehen sein. Außerdem tritt er als Producer auf. “Ich fiebere dem entgegen, was da kommt, und ich bin extrem stolz auf die Invictus-Gemeinschaft, die zu weltweitem Zusammenwachsen, Potenzial in den Menschen und fortwährendem Einsatz anregt”, sagte Harry.

Verletzte Kriegsveteranen

Für Harry sind die “Invictus Games” eine persönliche Herzensangelegenheit. Sein eigener Einsatz in Afghanistan hat ihn geprägt. Zwar musste er mit dem Abschied aus dem engeren Kreis der Königsfamilie im vergangenen Jahr inzwischen auch seine Funktion im Militär aufgeben. Doch den “Invictus Games” bleibt er weiterhin erhalten. Die Doku-Serie begleitet übrigens die Teilnehmer der Spiele bei der Vorbereitung auf das nächste Event in Den Haag. Sie sind alle Service-Mitglieder, die allesamt lebensverändernde Verletzungen oder Krankheiten erlitten haben.