Seit einigen Tagen brodelt die Gerüchteküche: Ist Helene Fischer wirklich schwanger? Jetzt meldet sich der Superstar auf Instagram.

Ihr Privatleben hielt Fischer bisher immer sehr bedeckt.

“Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber”

“Ich habe etwas gebraucht, um zu überlegen, wie ich mit der momentanen Situation umgehen will, ob und wie ich darauf reagiere und wie offen ich es hier darlege“, schreibt Helene Fischer in einem Statement auf Instagram.

Denn die Gerüchte rund um eine mögliche Schwangerschaft haben in den letzten Tagen nicht abgenommen. Für Helene Fischer, die ihr Privatleben eigentlich sehr bedeckt hält und öffentlich kaum über ihre Beziehung mit Thomas Seitel spricht, eine Herausforderung.

In ihrem Post bestätigt Fischer jetzt aber die Gerüchte und gibt zu: Sie erwartet ein Baby! “Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber und mir geht es fantastisch. Denn ich kann voller Stolz sagen: Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht. Ein überwältigendes und einzigartiges Gefühl”, schreibt sie.

Helene Fischer: Enge Vertraute plauderten das Geheimnis aus

Die Art und Weise, wie die Babynews an die Öffentlichkeit kamen, kritisiert die Sängerin jedoch stark. Denn es waren nicht nur Gerüchte von Gossip-Blogs, sondern enge Vertraute, die das Geheimnis ausgeplaudert haben.

“Diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht“, schreibt Fischer.

“Was soll ich sagen, leider wurde eine Nachricht offengelegt, die wir gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten hätten. So schön meine derzeitige Verfassung auch ist, hätten wir gerne noch etwas länger gewartet, bis diese Nachricht die Öffentlichkeit erreicht.”

Nicht einmal Freunde und Verwandte wussten Bescheid

In ihrem Statement erklärt sie, dass sie die Schwangerschaft scheinbar sehr geheim hielt. Weder Geschäftspartner noch Freunde und nicht einmal einige Verwandte wurden informiert. Dafür entschuldigt sich die Sängerin jetzt online und betont, dass sie diese Entscheidung zu ihrem und dem Schutz ihres Umfelds getroffen hatte.

“Gerne hätte ich euch davon persönlich erzählt”, sagt sie. Für die kommende Zeit bittet Fischer auch deshalb vor allem um eines: Privatsphäre und Respekt. Denn durch die Bestätigung der Babynews fürchtet die Sängerin: “Jetzt wird die Jagd auf uns wohl losgehen”.

Ein starker Kontrast zu der letzten Zeit im privaten Glück, die für sie besonders schön waren. Rückblickend sei Fischer deshalb stolz, wie lange sie das Geheimnis privat halten konnte, denn: “Somit habe ich die letzten Monate ohne mediale Begleitung genießen können.”