Im US-Amerikanischen Colorado hat eine Frau ihren Hund so trainiert, dass er ihrer älteren und kranken Nachbarin Lebensmittel vor die Haustüre bringt. Denn Renee Hellman leidet an einer chronischen Lungenkrankheit und muss aufgrund der Corona-Pandemie zu Hause bleiben.

Seit über zehn Jahren sind die beiden Frauen nun schon Nachbarinnen und unterstützen sich gegenseitig.

Hund als Lebensmittellieferant

Golden Retriever Sunny pendelt bereits seit mehreren Wochen zwischen den beiden Häusern hin und her. Zuerst holt sich der Hund die Einkaufsliste von Renee, bringt diese dann zum Frauchen, die dann für ihre Nachbarin die Einkäufe erledigt. Wenn alles fertig ist, schnappt sich Sunny die Tüten und liefert sie Renee direkt vor die Haustüre. “Karen ist eine gute Nachbarin, sie kümmert sich um mich.” sagt Renee gegenüber KRDO, einer US-Amerikanischen News-Seite. Dabei hat die herzzerreißende Aktion nur als kleines Experiment begonnen. Schnell war aber klar: Sunny will helfen und Nachbarin Renee unterstützen.

Besitzerin stolz auf Sunny

Besitzerin Karen Evelth ist stolz auf ihren süßen Vierbeiner: “Er ist definitiv ein Held, das ist sicher!”. Sie versichert auch, dass sie und Sunny ihre Nachbarin so lange unterstützen, bis die Corona-Krise vorüber ist. Aufgrund einer chronischen Lungenkrankheit muss Renee in Quarantäne bleiben. “Die täglichen Streicheleinheiten mit Sunny bringen viel Leichtigkeit und Freude ins Leben, auch in Zeiten wie diesen.”, so Renee.