“Swipe Up” ist eine Handbewegung, die mittlerweile alle intus haben, die oft auf Instagram unterwegs sind. Doch das soziale Netzwerk verabschiedet sich jetzt von dieser Funktion und führt stattdessen eine neue ein: Den Link-Sticker.

Dieser soll bereits ab 30. August verfügbar sein.

Kein Swipe-Up mehr auf Instagram

Wer seinen Tag damit verbringt, Instagram-Storys zu schauen, der hat bestimmt schon oft nach oben geswiped, um einen Link aufzurufen. Doch damit ist jetzt bald Schluss! Denn das soziale Netzwerk verbannt diese Funktion mit Ende August. Dafür kommt eine Neue ins Spiel: Der Link-Sticker. Bisher konnten nur Business-Accounts und Profile mit mehr als 10.000 Follower externe Links in ihre Story posten. Doch mit dem neuen Sticker soll das in Zukunft für jeden möglich sein, egal um welche Art von Account es sich handelt und wie viele Follower man hat. Damit will Instagram das Erstellen von Storys vereinfachen und den Usern mehr Gestaltungsmöglichkeiten, also “kreative Kontrolle” geben, wie das Netzwerk gegenüber The Verge bestätigt.

Bisher konnte man mittels unzähliger Gifs und Sticker darauf hinweisen, dass es einen Swipe-Up-Link in der Story gibt. Diese dürften aber nun hinfällig sein.

Das Ziel: Mehr Interaktionen

Neben einer nutzerfreundlicheren Gestaltung verfolgt das soziale Netzwerk aber auch noch ein anderes Ziel. Man kann durch den Sticker auch auf Storys reagieren – was davor nicht möglich war, da die Swipe-Up-Funktion “im Weg” war. Bereits am 30. August startet Instagram mit der neuen Funktion. Vorläufig jedoch nur für jene Accounts, die bisher Links posten konnten. Man wolle erst testen, ob die Entscheidung richtig war, wie ein Sprecher mitteilt.

Man werde analysieren, wofür die User das neue Feature verwenden und ob ein übermäßiges Verlinken von der App aus überhaupt stattfindet. Zudem will die Plattform beobachten, ob es dadurch zu einer höheren Verbreitung von Spam oder Desinformationen kommt. Sind die Ergebnisse nicht zufriedenstellend, könnte die Swipe-Up-Funktion wieder zurückkommen.