YouTuberin Jenna Marbles zieht sich komplett aus den sozialen Medien zurück. Der Grund dafür sind rassistische und sexistische Äußerungen in früheren Videos der YouTube-Ikone.

Sogar den Podcast, den sie mit ihrem Freund produzierte, hat die 33-Jährige jetzt stillgelegt.

Jenna Marbles entschuldigt sich für rassistische und sexistische Aussagen

Sie gilt als die YouTuberin der ersten Stunde: Jenna Mourey (alias Jenna Marbles) legt jetzt ihren YouTube-Kanal und Podcast auf Eis. Der Grund für das abrupte Ende sind mehrere rassistische und sexistische Äußerungen in ihren älteren YouTube-Videos. In ihrem letzten Podcast entschuldigt sich die 33-Jährige über ihre Äußerungen. Vor allem für ein Video aus dem Jahr 2011, in dem sie die Rapperin Nicki Minaj darstellt und sich dafür das Gesicht schwarz angemalt hat, fühlt sie sich schuldig. Ein weiteres Video aus demselben Jahr, in dem sie asiatisch aussehende Amerikaner rassistisch beschimpft, hat sie bereits gelöscht. Außerdem hat sie sich in ihrem Podcast einmal selbst als “Slutshamer” bezeichnet. Damit meinte sie, dass sie andere Frauen verurteile, die sich gerne außerhalb der Norm kleiden und ihre Sexualität freizügiger ausleben, als von ihnen erwartet wird.

Jenna Marbels zieht sich komplett aus den sozialen Medien zurück

Jahrelang galt Jenna Marbels als DIE YouTuberin überhaupt. Denn mit ihren 23 Millionen Abonnenten schaffte sie sich schon früh eine riesige Fanbase. Seit zwei Jahren machte sie auch gemeinsam mit ihrem Freund einen Podcast. Jetzt jedoch zieht sie sich komplett aus den sozialen Medien zurück. Denn sie möchte laut eigenen Angaben als “normale Person” leben. Viele ihrer Fans sind von dem Ausstieg völlig überrascht und trauern der YouTube-Ikone nach.

View this post on Instagram

sorry for shitposting yesterday 🙃

A post shared by Jenna Mourey/Marbles (@jennamarbles) on