So peinlich kann das Mama-Leben manchmal sein: Eine junge Mutter aus den USA begeistert zurzeit Hunderttausende User auf TikTok mit einer Geschichte über einen ungeplanten Instagram-Livestream aus der Dusche.

Ihre kleine Tochter hat nämlich aus Versehen ein IG-Live gestartet.

Instagram-Live aus der Dusche

Dass kleine Kinder ihre Eltern gerne mal in unangenehme Situationen bringen können, ist ja bekannt. Aber diese Geschichte toppt nochmal alles! Eine TikTokerin sorgt zurzeit für Lacher, weil ihr Kind sie beim Duschen unabsichtlich filmte. Das mag zuerst gar nicht so problematisch klingen, wäre da nicht die Tatsache, dass die Szenen live im Netz übertragen wurden. Wie es dazu kam, erzählte die US-Amerikanerin Brianna Nicole vor kurzem in einem ihrer TikTok-Clips.

Ich gab meiner Tochter mein Smartphone, damit sie darauf ein Spiel spielen konnte, während ich kurz unter die Dusche springen wollte“, eröffnet die zweifache Mutter ihre Story. Ihre Tochter würde oft auf ihrem Handy solche Vorschul-Spiele spielen, soweit also noch nichts Ungewöhnliches.

Kleinkind spielt mit Handy der Mutter und öffnet Instagram

Kurze Zeit darauf klopfte es aber auf einmal an der Badezimmertür: Denn kaum hatte Brianna das Wasser in der Dusche angestellt, stieß ihre Kleine offenbar auf irgendein Problem mit dem Smartphone – ein Problem, dass Mama schnell lösen sollte. “Das Nächste, was ich weiß, ist, dass sie an meine Tür klopft und mich bittet, ihr zu helfen, etwas zu reparieren”, schrieb die TikTokerin in ihr Video. “Ich sage ihr natürlich, dass sie reinkommen soll, damit ich ihr helfen und sie weiter spielen kann. Sie gibt mir das Telefon, während ich unter der Dusche stehe.” Doch als Brianna auf den Bildschirm blickt, trifft sie beinahe der Schlag: Ihre kleine Tochter hatte es geschafft, das Spiel zu schließen und Instagram zu öffnen. Dort hatte sie auch noch den “LIVE”-Button gedrückt.

@bri.anna89

Have kids the said ##momlife ##terribletoddler ##toddlersoftiktok ##momsoftiktok ##threenager ##humpday

♬ original sound – Sarah Cothran

Unter dem TikTok-Video fragte ein Kommentator, wie viele Zuschauer denn bei der Nackedei-Liveshow eingeschaltet hätten, doch das konnte Brianna selbst nicht sagen: “Ich habe es so schnell gelöscht, dass ich das gar nicht erkennen konnte”, erklärte sie in einer Antwort auf den Kommentar. Auch nachvollziehbar! Auf jeden Fall hat sie mit ihrer peinlichen Geschichte für jede Menge Belustigung gesorgt. Denn das Video hat inzwischen mehr als 500.000 Aufrufe und 38.000 Likes angesammelt.