2019 wählte das US-Magazin Forbes IT-Girl Kylie Jenner zur jüngsten Self-Made Milliardärin der Welt. Doch der Titel wurde der 22-Jährigen nun wieder aberkannt. Denn angeblich habe Kylie Steuererklärungen frisiert und sei in Wahrheit nur 900 Millionen US-Dollar schwer.

Trotz der vielen Nullen aber zu wenig, um Anrecht auf den Titel zu haben. Wofür die 22-Jährige ihre Millionen so ausgibt, plauderte nun außerdem ein Insider aus.

Kylie Jenner reagiert auf Vorwürfe

Via Twitter reagierte Kylie auf die Vorwürfe des Forbes Magazine. Sie habe nie einen Titel gefordert und könne nicht glauben, was sie da lese, so die 22-Jährige. “Alles, was ich sehe, sind eine Reihe von ungenauen Aussagen und unbewiesenen Annahmen.”, reagiert Kylie auf einen aktuellen Artikel des US-Magazins, in dem ihr vorgeworfen wird, sie habe sich durch ein “Netz aus Lügen”, reicher gemacht, als sie sei.

Sie weiß, dass sie sich glücklich schätzen kann, schreibt Kylie weiter. “Ich habe eine wunderschöne Tochter und ein erfolgreiches Business, mir geht es gut.” Anstatt sich über ihr Vermögen Gedanken zu machen, würden ihr 100 andere Dinge einfallen, die im Moment wichtiger seien, ärgert sich die 22-Jährige auf Twitter.

Dafür gibt sie ihre Millionen aus

Dass sich Kylie trotz Aberkennung des Titels “jüngste Milliardärin” keine finanziellen Sorgen machen muss, ist allerdings auch klar. Denn laut Insider soll die 22-Jährige alleine im letzten Jahr rund 130 Millionen US-Dollar ausgegeben haben. Etwa 50 bis 70 Millionen gingen dabei für ihren privaten Luxus-Jet drauf. Die Instandhaltungskosten des Fliegers liegen jährlich übrigens bei rund 5 Millionen Dollar.

Neben ihrem Jet besitzt Kylie außerdem einige Luxusimmobilien. Ihr aktuelles Anwesen kostete laut einer Quelle etwa 36,5 Millionen Euro. Insgesamt soll die 22-Jährige etwa 55 Millionen für Immobilien ausgegeben haben.