Vergangenen Freitag lieferte Laura Müller ihr Tanz-Debüt bei “Let’s Dance”. Dabei bekam sie von der Jury jede Menge Lob und auch ihr Tanzpartner Christian Polanc war mit ihrer Leistung zufrieden.

Wie die 19-Jährige nun aber gegenüber Bunte.de erklärt, habe sie zu Beginn ihrer Teilnahme große Angst vor ihrem Tanzpartner gehabt.

Tränenausbruch: Laura Müller hatte Angst vor Tanzpartner

Laura Müller hat es geschafft! Vergangenen Freitag zeigte sie in der Auftaktshow von “Let’s Dance”, was wirklich in ihr steckt. Für ihre tänzerische Leistung bekam sie von der Jury viel Lob. Gegenüber Bunte.de erzählt die 19-Jährige von ihren anfänglichen Schwierigkeiten. So gesteht sie im Gespräch, dass sie Angst davor gehabt hätte, einen Tanzpartner zu bekommen, den sie nicht mag. Deswegen sollen bei Laura sogar Tränen geflossen sein. Den emotionalen Ausbruch seiner Freundin kann auch Schlagerstar Michael Wendler gut verstehen: “Wie willst du dann diesen Wettbewerb hier bestehen, wenn du weißt, du musst vier, fünf Tage pro Woche mit diesem Menschen zusammenarbeiten, stundenlang, sechs bis acht Stunden Training? Das ist schlimm!”

Let’s Dance: Ist Laura mit ihrer Partnerwahl zufrieden?

Von Beginn war es Lauras Wunsch mit dem Profitänzer Christian Polanc auf dem Parkett zu stehen. Als dieser Wunsch dann tatsächlich von RTL erfüllt wurde, konnte die 19-Jährige ihr Glück kaum fassen. Doch auch ihr Tanzpartner zeigt sich im Gespräch sichtlich zufrieden mit der Freundin von Michael Wendler das Tanzbein schwingen zu dürfen. “Ich glaube, Laura hat viel Potenzial. Ich denke, dass viele sie unterschätzen”, erklärt er voller Euphorie im Interview mit Promiflash.

Alle Episoden von “Let’s Dance” ab 21. Februar auf RTL und bei TVNOW.