Bei “Let’s Dance” musste ein Promi gestern (8. Mai) wieder das Tanzparkett räumen. Dieses Mal traf es Komikerin Ilka Bessin. Denn sowohl ihr Slowfox, als auch ihr Samba mit Tanzpartner Erich Klann konnten Jury und Publikum nicht überzeugen.

Bessin zeigte sich von ihrem Ausstieg aber nicht sonderlich überrascht. Sie habe eigentlich damit gerechnet, viel früher nach Hause fahren zu müssen, verriet sie den Moderatoren während der Sendung.

Ilka Bessin muss “Let’s Dance” verlassen

Für Komikerin Ilka Bessin ist der große Traum, “Let’s Dance” zu gewinnen, nun geplatzt. Im Viertelfinale der Show musste sie sich gestern Abend (8. Mai) vom Tanzparkett verabschieden. Denn mit ihren zwei Tänzen konnte sie weder die Jury, noch das Publikum so richtig überzeugen und erhielt für ihre Darbietungen insgesamt die wenigsten Punkte. Das Ausscheiden soll für Bessin aber keine große Überraschung gewesen sein. Denn sie habe ursprünglich viel früher mit einer Heimreise gerechnet, wie sie in der Sendung verriet. “Tänzerisch sind die anderen besser, da kann ich nicht mithalten“, erklärte die Komikerin im Interview mit Exklusiv Spezial. Nach dem Ausstieg von Ilka Bessin, kämpfen nun noch Luca Hänni, Tijan Njie, Lili Paul-Roncalli und Moritz Hans um den ersten Platz auf dem Siegertreppchen.

Luca Hänni erreicht höchste Punktzahl

Luca Hänni erhielt im Viertelfinale die höchste Punktzahl und überzeugte die Jury auf ganzer Linie. Für seinen Cha-Cha-Cha mit Tanzpartnerin Christina Luft bekam der Sänger neben jeder Menge Lob insgesamt 30 Punkte von der Jury. Doch diese reichten dem DSDS-Sieger nicht. Er wollte mehr. So gelang es ihm, die Jury mit einem Charleston in der zweiten Runde erneut von sich zu überzeugen und wurde dafür mit 30 Punkten belohnt. Demnach erhielt Hänni im Viertelfinale insgesamt 60 Punkte. Das gelang in dieser Staffel bisher noch keinem anderen Kandidaten.

Alle Folgen von “Let’s Dance” könnt ihr euch auf TVNOW ansehen.