Bei der letzten “Love Island”-Paarungszeremonie der Frühjahrsstaffel durften die Zuseher wählen, welches Couple als Sieger und mit 50.000 Euro nach Hause geht. Das Ergebnis: Paco und Bianca sind das beliebteste Paar.

Der zweite Platz ging an Greta und Fynn.

Paco und Bianca gewinnen “Love Island”

Das Finale der Frühjahrsstaffel von “Love Island” hatte es wirklich in sich. Greta und Fynn, Finn Emma und Chris sowie Bianca und Paco waren die letzten drei Couples, die um das Preisgeld von 50.000 Euro kämpften. Aber natürlich mussten sie vorher noch eine große Challenge überwinden. Im Schnelldurchlauf erlebten die Paare ihre Hochzeit. Das ging natürlich nicht ganz ohne Hoppla, immerhin war es ja auch nur eine Übung. Dennoch meisterten alle drei die Challenge großartig. Während Greta und Fynn es eher mit Humor nahmen und gar nicht mehr aufhören konnten zu lachen, machten es Paco und Bianca so richtig romantisch. Nach dieser Challenge war eines klar: Eines dieser beiden Couples wird den Sieg mit nach Hause nehmen. Bei der letzten Paarungszeremonie wurde dann die Entscheidung der Zuseher verkündet: Paco und Bianca gehen als Sieger und mit einem Preisgeld von 50.000 Euro nach Hause. Den zweiten Platz belegte Couple Greta und Fynn, den dritten Finn Emma und Chris.

Zweiter Platz für Traumpaar Greta und Fynn

Dass Greta und Fynn, oder wie ihre Fans sie nennen, “Feta” nicht als Sieger der Show nach Hause gehen, dürfte wohl einige überrascht haben. Denn immerhin ist Greta als beliebteste Islanderin gewählt worden und, obwohl es anfangs etwas kriselte zwischen den beiden, galten sie dennoch als “Love Island”-Traumpaar. Nach der letzten Paarungszeremonie schienen die beiden aber dennoch glücklich. “Wir haben alles gegeben. Aber für mich ist es wichtig, dass wir zueinander gefunden haben“, sagt der 23-Jährige. Ob ihre Liebe es auch in der echten Welt überstehen wird?

Alle Folgen von “Love Island” zum Streamen auf TVNOW.