Wer kennt es nicht? Kaum wird es ein bisschen wärmer und schon fängt das Make-up an, ein Eigenleben zu entwickeln. Verlaufende Mascara, fettige T-Zone und schmelzende Foundation? Der Sommer hat leider nicht nur schöne Dinge auf Lager. Zum Glück gibt es ein paar Hacks, wie euer Make-up den extremen Temperaturen standhält.

Wer auf das Make-up im Sommer nicht verzichten will, muss sich unbedingt diesen Tipps und Routinen zu Herzen nehmen.

So hält euer Make-up den sommerlichen Temperaturen stand

Das Auftragen von Make-up wird im Sommer leider immer wieder zur Herausforderung. Morgens mag der Spiegel uns noch vorgaukeln, dass alles hält und gut aussieht. Aber kaum verlässt man das Haus, führen die tropischen Temperaturen zu einer halben Katastrophe in unserem Gesicht. Keine Sorge, wir haben da zum Glück die passenden Tipps parat.

1. Die Base

Feuchtigkeit ist immer eine gute Idee, um die Haut vor dem Austrocknen zu schützen. Verzichtet im Sommer aber eher auf ölhaltige Cremes unter Make-up, denn das ist nicht unbedingt förderlich für guten Halt. Außerdem solltet ihr eure Feuchtigkeitspflege mindestens 15 min einwirken lassen, bevor ihr die Foundation auftragt. Und Vorsicht: Gerade die T-Zone nicht überpflegen, erfahrungsgemäß ist die nämlich die “Todeszone” des Make-ups. Vor allem hier sammeln sich Schweiß und Glanz.

2. Die richtige Wahl der Foundation

Im Sommer gilt die Regel: Weniger ist mehr. Besonders im Sommer sind leichte Foundations von Vorteil, denn die Haut kann atmen und es entsteht kein Hitzestau. Auch BB-Creams mit Lichschutzfaktor können wahre Wunder bewirken. Wer im Sommer ganz auf Foundation verzichten möchte, sich vorab aber trotzdem ein wenig Farbe ins Gesicht zaubern will, der kann die Self Tanning Drops von Bondi Sands in die Feuchtigkeitscreme mischen. So vereint ihr ganz einfach einen leichten Selbstbräuner mit eurer Hautpflege. Und obendrein enthalten die Bräunungsdrops auch noch pflegendes Vitamin C und Hyaluronsäure. Gibt’s zum Beispiel bei Müller für rund 17 Euro.

3. So bleibt das Make-up frisch

Ein Geheimtipp von Profis, um euer Make-up immer wieder aufzufrischen: Mineralwassersprays. Ihre Funktion? Die Sprays überziehen die Haut mit einem leichten Sprühnebel, welcher die Haut kühlt. Dieses Spray könnt ihr euch zum Beispiel ganz einfach in Apotheken besorgen.

4. Kein Glitzer

Glitzer und Schimmer sind im Sommer immer so eine Sache. Fürs Erste war die Idee nicht schlecht: Glitzer kommt durch das Sonnenlicht viel besser zur Geltung, weil es das Licht so schön reflektiert. Guter Ansatz, aber an der Umsetzung hapert es. Denn durch den Schweiß bleibt der Schimmer oft nicht dort, wo er sein sollte und verpasst dem Gesicht einen unguten fettigen Glanz. Stattdessen lieber zu einem Lippenstift greifen, um dem Gesicht ein kleines Highlight zu verpassen.

5. Loses Puder verwenden

Gepresstes Puder ist an heißen Sommertagen immer schwierig, weil es sich im Zusammenspiel mit Sonnenlicht und Schweiß oft wieder verfestigen will. Dadurch bildet sich eine unschöne Kruste auf der Haut und das wollen wir tunlichst vermeiden. Lieber loses Puder verwenden, das legt sich locker und leicht auf die Haut und sorgt für einen natürlichen Teint. Unser Tipp: Das Divine Poudre D’Or von Maria Galland, das einen goldenen Glow auf die Haut zaubert. Gleichzeitig pflegt der Puder, dank feuchtigkeitspendender Seidenproteine und das darin enthaltene Vitamin E schützt vor UV-bedingten Hautschäden. Erhältlich für rund 30 Euro zum Beispiel im Online-Shop von Maria Galland.

6. Make-up Setting Spray

Nach dem Auftragen eures Make-up-Gesamtwerkes bietet es sich im Sommer an, abschließend noch ein Setting Spray zu benutzen. Das gilt besonders für lange Sommernächte, wenn wir dann etwas mehr Make-up tragen als im Alltag, um uns auf den Club-Tanzflächen zu präsentieren. Unser absoluter Favorit: Der All Nighter von Urban Decay. Bei Marionnaud gerade im Angebot für rund 14 Euro erhältlich.

7. Die richtige Mascara

Die Mascara muss im Sommer einiges aushalten können und dabei gleichzeitig noch pflegen. Pflegende Inhaltsstoffe sind also ein Muss, was die Beauty-Routine im Sommer angeht. Weder verschmieren noch austrocknen, heißt hier die Devise. Wählt deshalb eine Mascara, die beides vereinen kann, wie zum Beispiel die von Lush – erhältlich für rund 18 Euro – online und in den Stores.