Mariah Carey lüftete ein intimes Geheimnis – seit 2001 leide sie an einer bipolaren Störung. Zu Beginn habe sie die psychische Krankheit verdrängt und sich auch nicht in Behandlung begeben, sagte sie dem US-Magazin “People”. Es seien “die härtesten Jahre ihres Lebens gewesen.” Und weiter erzählt sie: “Bis vor kurzem habe ich in Leugnung und Isolation gelebt und in anhaltender Angst, dass mich jemand enttarnen könnte. Es war eine zu schwere Last und ich konnte sie nicht mehr tragen. Ich habe Behandlung gesucht und bekommen, positive Menschen um mich herum gebracht und jetzt mache ich wieder, was ich liebe – Songs schreiben und Musik.” Eine bipolare Störung kann zu extremen Stimmungsschwankungen zwischen Depression und Manie führen. Behandelt kann sie mit Therapie und Medikamenten werden.