Anfang Juni sind Mario und Ann-Kathrin Götze Eltern eines Sohnes geworden. Auf Instagram gibt das Model immer wieder Updates aus ihrem Familienleben. Nun verriet sie, dass der Kleine ganze sieben Wochen zu früh kam.

Auch den süßen Spitznamen ihres Babys gab sie ihren Followern bekannt. Denn auf der Social Media Plattform beantwortete die Frau des Borussia Dortmund-Spielers die Fragen ihrer Fans.

Ann-Kathrin Götze: Ihr Sohn kam sieben Wochen zu früh

Auf Instagram stellte sich Ann-Kathrin Götze den Fragen ihrer Follower. Die frisch gebackene Mama gab dabei nicht nur preis, wie der Spitzname ihres Sohnes lautet, sondern gab auch Details zur Geburt bekannt. Dabei erzählte sie auch, dass Rome ganze sieben Wochen zu früh zur Welt gekommen ist. “Er wurde sieben Wochen zu früh geboren. Das war ein kleines bisschen schwierig”, verriet Ann-Kathrin ihren Instagram-Followern.

Warum ihr Sohn ein Frühchen war, wissen seine Eltern bis heute nicht. Das Model erklärte: “Wir wissen immer noch nicht, warum er so früh geboren wurde. Es kam ziemlich plötzlich und war eine verrückte Erfahrung, weil wie nicht erwartet haben, dass er so früh auf die Welt kommt”. Nun scheint der Schreck der Geburt aber hinter der Familie Götze zu liegen und die jungen Eltern können ihr Glück genießen.

View this post on Instagram

Sunday cuddles with my Rome 💙

A post shared by ANN-KATHRIN GÖTZE (@annkathringotze) on

Das ist der Spitzname von Rome

Ein User wollte zudem wissen, wie man den Namen ihres Sohnes richtig ausspricht. Wie Ann-Kathrin erklärte, spricht man “Rome” mit stummen e aus: “Also seinen Namen spricht man ‘Rome” aus, aber sein Spitzname ist ‘Romi’, deswegen ist beides richtig”. Romi lautet also der süße Spitzname des Götze-Nachwuchs.

Auch wie der Kleine zu seinem Namen kam, verriet das Model: “Also es war Marios Idee. Er hatte den Namen gehört und wir haben uns in ihn verliebt. Auch, weil wir ihn nie zuvor gehört haben”.