Wie oft denken wir uns: „Ach, hätt’ ich doch bloß etwas gesagt!” Meistens ist es dann schon zu spät oder wir nehmen uns beim nächsten Mal vor den Mund aufzumachen…und tun es dann aus verschiedensten Gründen doch wieder nicht. Aber damit ist jetzt Schluss! Es gibt Themen die definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient haben. Jetzt reden wir Tacheles!

1. Sex und deine Vorlieben

Jaaa zugeben, auf diesem Gebiet herrscht oftmals noch vornehme Zurückhaltung bei dem einen oder anderen. Aber mal ehrlich: Über die schönste Nebensache der Welt gehört eigentlich viel mehr geplaudert und gelacht. Sei es mit der besten Freundin Erfahrungen auszutauschen oder mit deinem Partner über diverse Wünsche und Sehnsüchte zu quatschen: Kommunikation ist der Schlüssel zum Glück! Du wolltest schon immer Mal etwas Neues oder gewisse Toys ausprobieren? Äußere diesen Wunsch! Manches gefällt dir überhaupt nicht oder du hast sogar Schmerzen dabei? Raus damit! Niemand kann dir deine Wünsche von den Augen ablesen, ein bisschen Selbstinitiative ist hier schon gefragt! Also: trau dich! 😉

 Pressmaster / Shutterstock

2. Kopfschmerzen

Ein Stechen hier, ein Ziepen da: Oftmals plagen uns Wehwehchen, die wir leichtfertig als unwichtig abtun. Dauerhafte Schmerzen beeinflussen aber nicht nur deinen Körper, sondern auch die mentale Gesundheit und können die Lebensqualität deutlich mindern. Viele Mädels und Frauen leiden regelmäßig an heftigen Kopfschmerzen, sind dabei lichtempfindlich und können das Haus nicht mehr verlassen. Hinter diesen “normalen” Kopfwehattacken kann sich aber auch Migräne verstecken! Doch damit ist jetzt Schluss: Von Migräne lassen wir uns nicht mehr bremsen! Wir wollen schließlich jeden Tag in vollsten Zügen genießen. 🙂 Hast du öfter mit starken Kopfschmerzen und diversen Begleiterscheinungen zu kämpfen? Dann hol’ dir jetzt Informationen rund um das Thema Migräne unter www.migraene-ohne-mich.at oder auf der Facebook-Seite Migräne ohne mich. Gemeinsam sagen wir Migräne den Kampf an!

Vertigo3d / iStock

3. Selflove

Jaaaaa auch darüber sollte definitiv mehr gesprochen werden, denn: Du bist gut, so wie du bist! Und es gibt keinen Grund das zu verheimlichen! Du hast etwas Tolles geschafft und bist stolz auf dich? Dann versteck dich nicht und posaun’ in die ganze Welt hinaus, was du erreicht hast. Natürlich, niemand ist perfekt aber mal ehrlich: Wen stört das schon?? Unsere Fehler und kleinen Makel machen uns erst menschlich und liebenswert. Und genau dafür solltest du dich auch selbst lieben und keine Scheu davor haben das zu zeigen! Volle Girlpower voraus!

Luis Molinero / Shutterstock

4. Ängste

We know: Manchmal fällt es einem wahnsinnig schwer über Dinge zu sprechen, die uns Angst machen oder die wir so gut es geht verdrängen möchten. Aber glaubt uns: Darüber zu reden kann oft Wunder wirken! Sei es mit der besten Freundin, den Eltern, Geschwistern oder einem Therapeuten: Wenn du dich mit deinen Ängsten jemanden anvertraust, fühlst du dich nicht mehr allein und ihr könnt gemeinsam etwas gegen deine Ängste und Probleme unternehmen. Denn: Du bist nicht allein und für alles, wirklich ALLES gibt es eine Lösung, auch wenn es anfangs aussichtslos erscheint.

fizkes / Shutterstock

5. Umweltschutz

Auch das ist so ein Thema, über das wir zwar regelmäßig sprechen, bei dem wir uns aber oftmals dann doch einschüchtern lassen, wenn es ernst wird. Wir haben nur diese eine Erde und beim Umweltschutz ist es nicht getan, im Supermarkt das Plastiksackerl wegzulassen (auch wenn es zumindest ein Schritt in die richtige Richtung ist). Tauscht euch mit Freunden und Familienmitgliedern aus und überlegt gemeinsam, was noch in eurer Macht steht, um aktiv zum Schutz der Natur und unseres Planeten beizutragen. Und wenn ihr seht, wie der Spaziergänger vor euch seine Zigarette in den nächsten Busch wirft: Tief durchatmen, Mut zusammennehmen und die Person respektvoll darauf aufmerksam machen! Vielleicht überlegt sie beim nächsten Mal zweimal, bevor die Kippe in der Natur landet.

Larina Marina / Shutterstock