Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Eurovision Song Contest in diesem Jahr abgesagt werden. Mit “Free ESC” startet ProSieben nun allerdings eine Ersatzshow für die Musikveranstaltung.

Mittlerweile gibt es bereits erste Details zur Sendung. Wir haben euch die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

“Free ESC”: So funtioniert’s

Moderiert wird die Show von Conchita Wurst und Steven Gätjen. “Conchita und Steven sind die perfekte Wahl für einen großen, musikalischen Abend. Conchita begeisterte Millionen Menschen mit seinem ESC-Auftritt und gewann den Contest. Niemand steht besser für diesen europäischen, musikalischen Gedanken. Steven ist auf den großen Galas dieser Welt zu Hause und der perfekte Gastgeber mit herausragender Live-Erfahrung”, heißt es von ProSieben-Chef Daniel Rosemann in einer offiziellen Presseaussendung. Zudem treten mehrere prominente Künstler aus den verschiedensten Ländern zu dem Gesangswettbewerb, der am 16. Mai um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird, an. In einem Studio in Köln geben sie dabei eine Live-Performance ab und kämpfen für ihr Land um den Sieg. Am Ende der Sendung ist schließlich das Publikum an der Reihe. Denn nur die Zuschauer entscheiden mit ihrer Punktevergabe schlussendlich über Sieg und Niederlage. Wie genau die Punktevergabe vonstattengehen soll, ist noch nicht bekannt.

Wird Stefan Raab selbst auftreten?

Als Produzent der Sendung ist Moderator Stefan Raab natürlich auch mit an Bord. Viele ESC-Frans fragen sich nun, ob er denn auch selbst an dem Gesangswettbewerb teilnimmt. Denn bereits 1998 und 2000 trat Raab beim Eurovision Song Contest für Deutschland auf. Der Moderator äußerte sich bislang jedoch noch nicht zu der gewünschten Gesangseinlage seiner Fans.