Am 19. Mai findet die royale Hochzeit von Prinz Harry (33) und seiner Meghan Markle (36) statt. Ähm, komisch nur: Auf den Hochzeitseinladungen steht eigentlich ein falscher Name.

Meghan Marke heißt eigentlich Rachel

Ja, das klingt jetzt verwirrend. Tatsächlich heißt die Schauspielerin und Verlobte von Prinz Harry nicht Meghan im ersten Namen, sondern Rachel. Bereits in der Erfolgsserie “Suits” verkörperte sie die Rolle der “Rachel” – doch nur eingefleischte Fans wissen, dass das auch ihr echter Name ist. Rachel Meghan Markle heißt die 36-Jährige nämlich eigentlich.

Deshalb hat sich Rachel in Meghan umbenannt

Wieso sie ihren ersten Namen mehr oder weniger abgelegt hat, liegt allerdings auf der Hand. Denn Meghan Markle ist doch wirklich ein ziemlich cooler Künstlername, findet ihr nicht?