Am 13. Juli soll Meghan Markle gemeinsam mit Michelle Obama beim Girl Up Global Leadership Summit auf der Bühne stehen. Zudem wird vermutet, dass die beiden Powerfrauen ein gemeinsames Projekt planen.

Bei dem Leadership Summit halten beide eine Rede. Außerdem soll es auch einen gemeinsamen Auftritt geben. Nähere Details sind noch nicht bekannt.

Meghan Markle und Michelle Obama als Gastrednerinnen

Trotz Corona lassen sich Meghan Markle und Michelle Obama auch heuer nicht davon abhalten, sich für Frauen stark zu machen. Beim Girl Up Global Leadership Summit, einer dreitägigen Konferenz, die sich für die weltweite Gleichstellung der Geschlechter einsetzt, werden beide als Gastrednerinnen auftreten. Bei der Veranstaltung wird Meghan Markle über die Rolle der Frau in der Gesellschaft reden. Aber nicht nur sie wird eine Rede halten. Neben ihr wird auch Michelle Obama auftreten. Die ehemalige First Lady ist seit Jahren eine gewissenhafte Vertreterin der Frauenbewegung und fördert immer wieder Projekte für Gleichstellung der Geschlechter. Außerdem werden auch Hilary Clinton und Priyanka Chopra Jonas eine Rede bei dem Event halten.

Meghan kämpfte schon als Teenager für Frauenrechte

Schon als Elfjährige kämpfte Meghan Markle für die Gleichberechtigung von Frauen. Der Auslöser für ihren Kampf für Frauen war damals eine Werbung für Spülmittel in Amerika. Darin hieß es, “Frauen in ganz Amerika kämpfen mit fettigen Töpfen und Pfannen”. Diesen Slogan konnte sie so nicht hinnehmen, deshalb schrieb sie zahlreiche Briefe an das Unternehmen. Und das zeigte auch Wirkung: Der Slogan wurde von “Frauen” auf “Menschen” umgeändert. Mittlerweile ist die 38-Jährige´sogar Frauen Fürsprecherin der UN im Bereich der politischen Partizipation und auch nach der Hochzeit mit Prinz Harry ihr Engagement nicht weniger geworden.

Ist ein gemeinsames Projekt geplant?

Seit kurzem wird zudem gemunkelt, dass Meghan Markle und Michelle Obama auch ein gemeinsames Projekt aufziehen wollen. Der Kampf für die Gleichberechtigung der Frau verbindet die beiden. Was genau geplant ist, ist noch ein Geheimnis, aber laut Veranstalter soll Michelle Obama beim Girl Up Global Leadership Summit eine “besondere Botschaft überbringen.”