Österreich steht bei Netflix hoch im Kurs. Denn der Streaming-Anbieter plant drei neue österreichische Produktionen in nächster Zeit.

Der Streaming-Anbieter verkündete kürzlich, dass er mehr österreichische Produktionen auf den internationalen Markt bringen möchte. Denn nach dem Erfolg der Serie “Freud”, die in Kooperation mit dem ORF gedreht wurde, bringt Netflix verstärkt österreichische Inhalte „mit globalem Appeal“ heraus. Und diese drei Produktionen sind derzeit in Planung:

Die Serie “Kitz” wird in Österreich gedreht und produziert

Eine der neuen österreichischen Produktionen wird die Serie “Kitz” sein. Darin wird es um eine junge Kitzbühelerin gehen, die in die Welt der Reichen und Schönen des Ortes eintaucht. Im Laufe der Serie wird dann hinter die düsteren Kulissen von Glamour und Reichtum geblickt. “Mit Kitz entwickeln wir in enger Partnerschaft mit Odeon Fiction eine sechsteilige Serie. Wir blicken darin hinter die dunkle Fassade des eleganten Wintersportorts Kitzbühel”, erklärt eine Netflix-Sprecherin in ihrer Presseaussendung. Wann genau die Dreharbeiten starten ist aber noch nicht bekannt.

Verfilmung des österreichischen Bestellers “Totenfrau” wird zu Netflix-Serie

Nach der erfolgreichen Kooperation mit dem ORF bei der Serie “Freud”, wird auch eine weitere Serie gemeinsam mit dem Rundfunk gedreht. Dabei handelt es sich um eine Verfilmung des österreichischen Bestellers “Totenfrau”. Der Thriller handel von einem Rachefeldzug einer Mutter, die schlussendlich selbst zur Gejagten wird. Laut Netflix soll die Serie in der ersten Jahreshälfte 2022 veröffentlicht werden.

Der Film “Was wir wollten” soll in 190 Ländern verfügbar sein

Auch der Film “Was wir wollten” soll am internationalen Markt verfügbar sein. Denn Netflix plant diesen Film in über 190 Ländern zur Verfügung zu stellen. Diese Produktion handelt von dem Kinderwunsch eines Paares, der durch einen Urlaub verdrängt werden soll. Im Film “Was wir wollten” spielen Lavinia Wilson und Elyas M’Barek die beiden Hauptrollen. Mehr Details über diesen Film sind allerdings noch nicht bekannt.