„And the Oscar goes to….“ Endlich ist es wieder soweit und die Nominierungen für die 91. Oscarverleihung wurden nun bekannt gegeben. Wie auch in den letzten Jahren wird die Trophäe wieder in Los Angeles in insgesamt 24 Kategorien verliehen. Zu den Favoriten zählen das Schwarz-Schweiß-Drama „Roma“ und das Historiendrama „The Favourite“ mit je 10 Nominierungen. Aber auch der Liebesfilm „A Star is Born“ mit Lady Gaga und Bradley Cooper hat gute Chancen, mit einem Oscar ausgezeichnet zu werden. 

Erstmals Netflix-Fim als „Bester Film“ nominiert

Mit Alfonso Cuarons Drama „Roma“ ist zum ersten Mal eine Produktion des Streaminganbieters Netflix für die Auszeichnung  „Bester Film“ nominiert. Der Film ist außerdem in so gut wie allen Hauptkategorien –  von beste Regie bis hin zu beste Haupt- und Nebendarstellerin – nominiert und gilt damit als klarer Favorit. Aber auch „The Favourite“ hat gleich in zehn Kategorien die Chance auf die Trophäe. Neben „Roma“ und „The Favourite“ gibt es weitere starke Filme: „A Star is Born“ und die Politsatire „Vice“ mit Christian Bale gehören mit je acht Nominierungen zu den Topfavoriten der diesjährigen Oscarverleihung. Als beste Hauptdarstellerin steht Glenn Close für ihre Rolle als Nobelpreisträgerin in dem Filmdrama “The Wife” hoch im Kurs. In der männlichen Pendant-Kategorie gilt “Bohemian Rhapsody”-Star Rami Malek, der bereits bei den Golden Globes mächtig abgeräumt hat, als einer der Favoriten. Der Sciene-Fiction-Film “Black Panther” sorgt bei der diesjährigen Verleihung für eine weitere Neuheit, er ist nämlich als erster Superheldenfilm überhaupt als bester Film nominiert.

Oscars deutlich von Männern dominiert

Aber nicht alles ist neu bei den Oscars: Der Acadamy, die entscheidet wer nominiert wird und wer gewinnt, wird schon seit Jahren vorgeworfen nicht nur zu weiß, sondern auch zu männlich zu sein. Wenn man sich die diesjährigen Nominierungen einmal genauer anschaut, fällt einem auf, dass sich das auch 2019 nicht besonders geändert hat. Die Frauen sind deutlich in der Unterzahl. Es gibt nur eine einzige Kategorie, in der nur Frauen nominiert sind und zwar „Bestes Kostümdesign“, sieht man natürlich von der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ ab. Dagegen sind die Oscars für beste visuelle Effekt, Filmschnitt, Filmmusik, Regie und Kamera ausschließlich den Männern vorbehalten. Insgesamt sind 117 Männer und nur 29 Frauen für die Oscars nominiert.

Die Nominierungen in den wichtigsten Kategorien:

Bester Film: 

  • A Star is Born
  • BlacKkKlansman
  • Black Panther
  • Bohemian Rhapsody
  • Green Book
  • Roma
  • The Favourite
  • Vice

Beste Regie: 

  • Alfonso Cuaron – Roma
  • Yorgos Lanthimos – The Favourite
  • Spike Lee – BlacKkKlansman
  • Adam McKay – Vice
  • Pawel Pawlikowski – Cold War

Beste Kamera:

  • Lukasz Z al – Cold War 
  • Robbie Ryan – The Favourite,
  • Caleb Deschanel – Never Look Away
  • Alfonso Cuaron – Roma
  • Matthew Libatique – A Star Is Born

Beste Hauptdarstellerin: 

  • Glenn Close – The Wife
  • Olivia Colman – The Favourite
  • Lady Gaga – A Star is Born
  • Melissa McCarthy – Can You Ever Forgive Me?
  • Yalitza Aparicio – Roma

Bester Hauptdarsteller: 

  • Christian Bale – Vice
  • Bradley Cooper – A Star is Born
  • Willem Dafoe – At Eternity’s Gate
  • Rami Malek – Bohemian Rhapsody
  • Viggo Mortensen – Green Book

Beste Nebendarstellerin: 

  • Amy Adams – Vice
  • Marina De Tavira – Roma
  • Regina King – If Beale Street Could Talk
  • Emma Stone – The Favourite
  • Rachel Weisz – The Favourite

Bester Nebendarsteller: 

  • Mahershala Ali – Green Book
  • Adam Driver – BlacKkKlansman
  • Sam Elliott – A Star is Born
  • Richard E. Grant – Can You Ever Forgive Me?
  • Sam Rockwell – Vice

Bester fremdsprachiger Film: 

  • Deutschland – Werk ohne Autor
  • Japan – Shoplifters
  • Libanon – Capernaum
  • Mexiko – Roma
  • Polen – Cold War