Das TV-Format “Promi Big Brother” nähert sich langsam seinem Ende. Morgen Abend wird sich entscheiden, wer das Preisgeld und den Titel als Gewinner mit nach Hause nehmen wird. Während im Container jede Menge Zoff und Lästereien für mächtig Quoten sorgen, kommt es in den vergangenen Live-Shows immer wieder zu dramatischen Zwischenfällen. 

Herzversagen und Streit mit Moderatoren

Sat1 hat es dieses Jahr nicht leicht und musste aufgrund von kleinen Fauxpas schon einiges an Kritik einstecken. Online kommt es nach der Live-Show fast immer zu einem wahren Shitstorm. Gründe dafür sind oftmals unfaire Spielbedingungen, die sich in den Challenges live im Fernsehstudio ereignen. Zu Beginn der Woche kam es sogar zu einer gesundheitlichen Katastrophe. Kandidat Almklausi bekam beim Match plötzlich keine Luft mehr  und musste mit der Rettung ins Krankenhaus geliefert werden. Ergebnis: leichte Gehirnerschütterung. Dieses Jahr sind die Bewohner ganz besonders auf Krawall gebürstet. Das musste auch Moderator Jochen Schropp am eigenen Leibe erfahren, als er mit den Promis live vor Publikum einen heftigen Streit begann.

Publikum verbreitet Hass online

Für die Zuschauer sind diese Ereignisse schockierend und ein Grund um auf Twitter & Co. gegen die Show und ihre Moderatoren zu schießen. Kommentare wie, “Absolut unfaires Duell. Herzlichen Glückwunsch Sat1 – gut gemacht.”, “100 Punkte an Aggro Jochen.” oder “Würde ist für Sat1 eher so eine Empfehlung.” sind nur ein kleiner Vorgeschmack auf die vielen fiesen Beleidigungen.