Wie britische und amerikanische Medien herausgefunden haben wollen, sind Prinz Harry und Megan mit Sohn Archie nun nach Los Angeles gezogen.

Zuletzt kaufte sich das Paar ein Haus in Kanada. Dieses sollen die beiden laut neuesten Berichten allerdings schon wieder verlassen haben.

Prinz Harry und Megan: Umzug nach Los Angeles

Wie es scheint haben Prinz Harry und Herzogin Megan nun ein neues Zuhause gefunden. Denn laut Berichten britischer und amerikanischer Medien lebt das Paar gemeinsam mit Sohn Archie derzeit in Los Angeles. Zuvor waren die beiden in einem Haus im kanadischen Vancouver Island beheimatet. Doch ihr altes Heim sollen sie längst aufgegeben haben, wie die britische Zeitung The Sun nun berichtet. Dem Bericht zufolge verließ die Familie Kanada am 26. März, um sich in der Nähe Hollywoods niederzulassen. “Sie haben dort ein großes Netzwerk. Dort ist ihr neues Team von Hollywood-Agenten, PR- und Geschäftsmanagern angesiedelt. Meghan hat dort viele Freunde und natürlich ihre Mutter Doria”, offenbart ein Insider gegenüber The Sun. Zudem sei der Umzug nach Kalifornien schon länger im Gespräch gewesen. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie habe sich das Paar allerdings dazu entschieden, den Ortswechsel so früh wie möglich durchzuführen.

Megan in Hollywood: Ist das der wahre Grund für den Umzug?

Ein weiterer Grund für den Umzug könnte auch die neusten beruflichen Projekte von Megan sein. So war sie in der Vergangenheit bereits als Schauspielerin für die Serie “Suits” tätig. Nun möchte sie scheinbar auch als Synchronsprecherin durchstarten. Denn wie Disney kürzlich via Instagram verkündete, wird Megans Stimme nun erstmals in einer anstehenden Elefanten-Dokumentation, die ab dem 3. April auf dem Streamingdienst Disney+ verfügbar ist, zu hören sein. Ob die 38-Jährige mit ihrem neuen Wohnsitz in Los Angeles tatsächlich einen Weg als große Hollywood-Ikone anstrebt, bleibt vorerst abzuwarten.