Fans von Will, Jazz und Carlton dürfen sich freuen: Die Hit-Serie “Der Prinz von Bel Air” bekommt eine Neuauflage. Will Smith soll die neue Show produzieren.

Anders als beim Original aus den 90ern wird es aber diesmal keine Comedy-Serie, sondern ein Drama.

“Prinz von Bel Air” bekommt Neuauflage

In den 90ern katapultierte die Sitcom “Der Prinz von Bel Air” den jungen Rapper Will Smith zum Hollywood-Star. US-Medienberichten zufolge soll dem Serienhit nun neues Leben eingehaucht werden. Will Smith persönlich soll als Produzent fungieren. Die Idee werde derzeit Streamingdiensten wie Netflix und HBO Max angeboten.

“Der Prinz von Bel Air” erzählt die Geschichte von Will, der aus armen Verhältnissen in Philadelphia stammt. Er zieht zu seinen reichen Verwandten ins kalifornische Bel Air, wo er sich erst einmal einleben muss. Die Beziehung zu seinem Cousin Carlton, seinem besten Freund Jazz und seinem strengen Onkel Phil sorgt dabei für zahlreiche Lacher. In der Neuauflage soll es aber wesentlich düsterer zugehen. Denn die neue Show soll nämlich die Vorgeschichte von Will erzählen.

Es gibt bereits einen Trailer

Die Idee für die neue Version wurde von dem Regisseur Morgan Cooper entwickelt, der vor einem Jahr sogar einen Trailer für die neue Serie drehte. Zwei Versionen des Trailers wurden im Internet insgesamt mehr als sieben Millionen Mal angeklickt – auch von Smith, der sich begeistert von Coopers “brillanter” Idee zeigte. Cooper soll nun laut den Berichten Co-Autor des Drehbuchs für die Neuauflage werden und die Regie führen.