Unter dem Titel “I for India” gaben Stars wie Will Smith und Mick Jagger gestern Abend (3. Mai) ein fünfstündiges Live-Konzert auf Facebook.

Gemeinsam sammelten die Prominenten dabei Spenden, um Opfer der Corona-Krise in Indien finanziell zu unterstützen.

“I for India”: Stars sammeln Spenden für Opfer der Corona-Pandemie

Um Spenden für Hilfsmaßnahmen in Indien zu sammeln und Opfer der Corona-Krise zu unterstützen, fand gestern Abend (3. Mai) ein Online-Konzert unter dem Namen “I for India” mit Stars wie Will Smith und Mick Jagger statt. Organisiert wurde die Veranstaltung dabei von den Bollywood-Regisseuren Karan Johar und Zoya Akhtar. Fast fünf Stunden lang unterhielten über 70 Prominenten die Zuschauer mit verschiedensten Darbietungen. So gab es neben musikalischen Einlagen auch Gespräche mit Ärzten und Experten über das Virus. “Ich kann, ich werde und ich muss helfen“, erklärte der indische Schauspieler Shah Rukh Khan nach einer Gesangseinlage, in der er den Menschen Hoffnung auf eine Besserung der Situation machte.

Will Smith berichtet von arbeitslosen Wanderarbeitern

Schauspieler Will Smith und Musiker Mick Jagger machten in der Show zudem auf Wanderarbeiter aufmerksam, die infolge der Corona-Krise ihren Job verloren. “Sie haben vielleicht ihre Jobs verloren, sie haben vielleicht ihr Zuhause verloren. Sie und ihre Familien hungern vielleicht. Deshalb möchte ich Sie bitten zu spenden. Bitte geben Sie, was sie können”, rief Jagger die Zuseher auf. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, konnten durch den Livestream 37,5 Millionen Rupien gesammelt werden. Das entspricht umgerechnet einem Wert von 453.000 Euro. Die Einnahmen sollen nun verschiedenen Organisationen zugutekommen, die Opfer mit Lebensmittel versorgen und sich zudem allgemein für Bedürftige einsetzen.