In einem Interview wurde bekannt, dass Queen Elizabeth II. nicht nur fragwürdige Geschenke, Anfragen oder Einladungen bekommt, sondern auch ein Angebot, das alle Rahmen gesprengt hatte. Bei einer Tour durch Australien wurde der Queen nämlich angeboten, einen Joint zu rauchen.

Mit der Reaktion der Queen hatte womöglich keiner gerechnet.

Studenten boten der Queen Marihuana an

In einem Interview erzählt Prinzessin Anne von einer Tour, die sie und die Queen 1970 durch Australien unternommen haben. Ein Stopp war eine Landwirtschafts-Universität. Studenten, die dort auf die Queen warteten, hatten eine besondere Überraschung für sie vorbereitet. So kämpften sich drei Studenten nach vorne und boten der Queen einen Joint an. Zu aller Überraschung meint die Queen, sie nehme das Angebot an. “Vielen lieben Dank, das wollte ich immer schon!”

Queen Elizabeth II. ist für ihren Humor bekannt, der ihr stets viel Spaß bereitet. Auch im Palais soll sie ihre Mitarbeiter immer mit ihrer guten Laune unterhalten können. Also dachte sie sich, sie macht sich ein großes Vergnügen aus der Situation und lachte. Schlussendlich haben weder die Prinzessin, noch die Queen den Joint geraucht.