Die aktuelle Corona-Situation macht Urlaub gerade nahezu unmöglich. Nicht in Griechenland! Denn obwohl das Mittelmeerland derzeit noch mit hohen Infektionszahlen zu kämpfen hat, bereitet sich der Tourismus für einen Saisonstart im Mai vor. Dazu gibt es momentan das sogenannte “Rhodos-Experiment”: 189 Urlauber aus den Niederlanden werden bezahlt, dort Urlaub zu machen.

Dabei sollen sie das Hygienekonzept eines Hotels testen.

Bezahlter Testurlaub in Griechenland

Ja, ihr habt richtig gelesen. 189 glückliche Urlauber aus den Niederlanden wurden auserwählt, um einen Testurlaub in Griechenland zu verbringen. Und dafür bekommen sie auch noch Geld. Seit Montag befinden sich die Touristen ganze acht Tage lang auf der wunderschönen Insel Rhodos, um das Hygienekonzept des exklusiven Mitsis Grand Beach Hotel zu testen. Damit will sich der Tourismus auf den geplanten Saisonstart am 14. Mai vorbereiten.

25.000 Urlauber haben sich für das “Rhodos Experiment” beworben. Die Auswahl wurde aber nicht zufällig getroffen. Denn die niederländische Regierung hat in Abstimmung mit den staatlichen Gesundheitsbehörden und dem Reiseveranstalter Sunweb darauf geachtet, dass die Reisegruppe möglichst heterogen ist. Den bezahlten Testurlaub antreten durften Menschen aus sämtlichen Altersstufen. Laut dem deutschen Branchen-Magazin RND, bekommen die Testpersonen neben Sommer, Sonne und guter Laune auch noch 399 Euro pro Person. Ja, da kommt auch bei uns etwas Neid auf…

Das passiert im “Rhodos-Experiment”

Wer jedoch glaubt, dass die Testurlauber den ganzen Tag in der Sonne faulenzen und ab und zu mal einen Abstecher in die Altstadt machen, der liegt falsch. Denn vor der Ankunft im Hotel, während des Aufenthaltes und danach, müssen Corona-Tests gemacht werden. Die Hotelanlage darf zudem nicht verlassen werden, vermutlich um die Einheimischen nicht zu gefährden. Zudem müssen sie sich an strenge Maßnahmen und Abstandsregeln halten und jede Menge Fragebögen ausfüllen. Auch das Verhalten der niederländischen Urlauber wird genauestens unter die Lupe genommen. Wissenschaftler beobachten, ob sie sich regelmäßig die Hände waschen und desinfizieren, Abstände zu anderen einhalten sowie ihren Mund-Nasen-Schutz tragen, wo dies erforderlich ist.

Bei ihrer Rückkehr müssen die Urlauber für mindestens fünf Tage in Quarantäne.

Saisonstart im Mai: das ist der Plan

Ab dem 14. Mai will Griechenland die Grenzen wieder für den allgemeinen Tourismus öffnen. Alle Reisenden aus der Europäischen Union sollen dann wieder uneingeschränkt in das Ferienland einreisen dürfen. Dafür benötigen sie entweder einen Nachweis über eine vollständige Corona-Impfung oder einen negativen Corona-Test bei der Einreise.