Vor wenigen Tagen machte Christina Koch Schlagzeilen, als sie mit einem Rekord von ihrer Mission auf der Internationalen Raumstation zurückkehrte. Nun stellte sie ein Video auf Twitter, das den Moment zeigt, in dem ihr Hund sie nach ihrer Zeit im All in Empfang nimmt.

Die Freude ihrer Hündin ist nicht zu übersehen.

Hund begrüßt Astronautin nach nahezu einem Jahr im All

Insgesamt 328 Tage verbrachte Christina Koch auf der Internationalen Weltraumstation. Somit stellte sie auch einen Rekord auf, denn nie zuvor hatte eine Frau eine so lange Zeit im All verbracht. Dass sie in der langen Zeit nicht nur von ihren Freunden und ihrer Familie vermisst wurde, zeigt die NASA-Astronautin nun auf ihrem Twitter-Account.

Sie stellte nämlich ein Video hoch, das zeigt, wie sehr ihr Hund sich über ihre Rückkehr freute. In der Aufnahme kann man die Hündin sehen, wie sie bereits voller Vorfreude an der Haustür kratzt. Als sie dann ihre Besitzerin durch die Tür kommen sieht, kann sie sich vor Aufregung gar nicht mehr halten. Sie schleckt ihrer Besitzerin das Gesicht ab und wedelt vor Freude mit dem Schwanz. Zu ihrem Post, schreibt Koch außerdem: “Nicht sicher, wer sich mehr gefreut hat. Ich freue mich, dass sie sich nach einem Jahr noch an mich erinnern kann.

Christina Koch: Erster rein weiblicher Weltraumspaziergang

Im Oktober hatte Koch am ersten Weltraumspaziergang, der von zwei Frauen durchgeführt wurde, teilgenommen. Es war ein historischer Moment. Insgesamt absolvierte die Astronautin übrigens sechs Außeneinsätze, also Spaziergänge im All, während ihrer Zeit auf der ISS.