Endlich ist es offiziell: Jennifer Lopez und Ben Affleck sind wieder zusammen. Das bestätigte J.Lo an ihrem Geburtstag nun sogar selbst auf Instagram und postete ein gemeinsames Foto mit dem Schauspieler.

Die Sängerin feierte am Wochenende ihren 52. Geburtstag und da durfte Ben an ihrer Seite natürlich nicht fehlen. Laut Insidern soll der übrigens keine Kosten und Mühen gescheut haben, um seiner Liebsten ein unvergessliches Weekend zu organisieren.

So verbrachte Jennifer Lopez ihren 52. Geburtstag

Jop, kein Scherz – J.Lo feierte am Samstag tatsächlich ihren 52. Geburtstag! Wenn sie es nicht selbst auf Instagram gepostet hätte, dann würden wir die Zahl auch nicht glauben. But it’s true! Und so ein heißer Birthday muss natürlich auch ordentlich gefeiert werden. Gemeinsam mit Schauspieler Ben Affleck an ihrer Seite verbrachte Jennifer ihren B-Day im Urlaub auf einer Yacht in St. Tropez. Erste offizielle Knutsch-Fotos auf Instagram inklusive!

Insidern zufolge soll der 48-Jährige einen Privatjet für J.Lo organisiert haben. Damit seien sie an die französische Mittelmeerküste nach St. Tropez gereist. Jennifers Geburtstag selbst verbrachte das Paar dann auf einer Yacht. Wie die britische DailyMail berichtet, soll das Luxusboot mit dem Namen “Valerie” insgesamt sieben Schlafzimmer auf sechs Decks verteilt haben und um die 130 Millionen US-Dollar Wert sein – nur das Beste für die 52-Jährige eben! Ben und J.Lo sollen den Birthday-Urlaub jedenfalls ziemlich genossen haben. Das zeigen auch Paparazzi-Bilder, auf denen die beiden am Boot schmusen und kuscheln. Ob Jennys Kids auch mit dabei waren, ist nicht bekannt.

Liebescomeback bei Bennifer

Schon seit April gab es Gerücht, dass J.Lo und Ben Affleck wieder zusammen sind. Immer wieder wurden die beiden zusammen bei Wochenend-Trips und Kurzurlauben gesichtet. Jetzt ist das Liebescomeback endlich offiziell!

Jennifer und Ben waren von 2002 bis 2004 schon einmal ein Paar. Die beiden waren sogar verlobt und wollten 2003 heiraten. Nachdem sie die Hochzeit zuerst verschoben hatten, folgte 2004 schließlich die Trennung.