Nach zwei Monaten auf der Internationalen Raumstation ISS sind die beiden Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley nun mit der SpaceX-Kapsel wieder sicher auf der Erde gelandet.

Es war der erste bemannte Flug des Privatunternehmens.

SpaceX-Kaspel wieder zurück auf der Erde

Am Sonntagabend kehrten die beiden NASA-Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley nach zwei Monaten auf der Internationalen Raumstation ISS an Bord der neuen SpaceX-Kapsel wieder sicher auf die Erde zurück. Insgesamt 19 Stunden dauerte die Reise von der Raumstation bis zum Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. Dabei öffneten sich insgesamt vier Fallschirme, um die Geschwindigkeit der Kapsel beim Eintritt von 28.000 auf 24 km/h abzubremsen und sie sicher an die Erdoberfläche zu bringen. Im Wasser wartete ein Schiff mit einer 40-köpfigen Crew, um die Kapsel und die Astronauten sicher zu bergen.

Ganz problemlos lief das zunächst allerdings nicht ab. Denn zahlreiche Schaulustige hatten sich – trotz Gefahrenwarnung – in Booten im Wasser versammelt, um die Landung von dort aus zu beobachten. Erst nachdem die Küstenwache die privaten Boote erneut darauf hingewiesen hatte, den Bereich zu verlassen, konnten die beiden Astronauten sicher geborgen werden.

Denn Astronauten geht es gut. Es sei eine “Ehre und ein Privileg” gewesen, ein Teil dieser Mission zu sein, so Astronaut Doug Hurley via Twitter.

Erster bemannter Flug der Kapsel

Das erste Mal seit fast neun Jahren flogen Astronauten von den USA zur ISS. Generell war es das erste Mal, dass diese außerdem von einem privaten Raumfahrtunternehmen befördert wurden. Denn SpaceX ist die Firma von Tesla-Chef Elon Musk. Der aktuelle Flug war zudem der erste bemannte Flug des Unternehmens. Bislang transportierte man nur Fracht zur ISS. Ein wichtiger Meilenstein für Musk, denn seine Firma ist damit das erste Privatunternehmen, das das geschafft hat.