Nach Instagram und Twitter testet jetzt auch der Musik-Streamingdienst Spotify eine neue “Stories”-Funktion. Dort sind derzeit Kurzvideos von Sängern und Bands zu sehen.

Ob die neue Funktion aber dauerhaft bleibt, hängt von dem Erfolg der derzeitigen Testung ab, wie der Musik-Streamingdienst erklärt.

Neue “Stories”-Funktion auf Spotify

Wer hin und wieder einmal auf Spotify Musik streamt, dem dürfte aufgefallen sein, dass es dort eine neue Funktion gibt. Und zwar erinnert sie sehr an Snapchat oder Instagram! Denn der Musik-Streamingdienst testet gerade ein neues “Stories”-Feature. Wenn ihr die neue Funktion aber noch nicht habt, ist das nicht verwunderlich, denn das Feature befindet sich aktuell noch in der Testphase. Bisher hält sich die Begeisterung der Nutzer allerdings in Grenzen, denn einige scheinen den Sinn dahinter noch nicht so ganz zu verstehen. So schreibt etwa ein Spotify-User auf Twitter: “Keine Ahnung was das bringen soll”.

Stars erzählen von Weihnachtserlebnissen

Wenn die neue “Stories”-Funktion bei dir bereits freigeschaltet ist, musst du nur in eine Playlist gehen. So erscheint zum Beispiel in der “Christmas Hits”-Liste ein grüner Kreis um das runde Symbol. Wer dort hinklickt, bekommt Videos von Stars, wie Jennifer Lopez oder Meghan Trainor angezeigt, die von ihren schönsten Weihnachtserfahrungen berichten. Allerdings gibt es noch nicht besonders viele Stories und sie sind auch nicht bei jeder Playlist verfügbar. Bislang kann auch nur Spotify selbst Stories erstellen. Denn anders als bei Instagram & Co können Nutzer selbst keine Videos oder Highlights hochstellen. Ob diese Funktion noch ausgerollt werden soll, ist nicht bekannt.