Stefanie Giesinger leidet am sogenannten Kartagener-Syndrom – einer Erbkrankheit, die dazu führt, dass die Organe im Körper falsch platziert sind. Deswegen muss sie sich immer wieder Operationen unterziehen – ein langwieriges Leiden. Doch das Model gibt nicht auf und lässt sich den Lebenswillen nicht nehmen!

Long story short. I made it 💜

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am

“Lange Geschichte kurz: I made it.” – mit diesen Worten und einem Bild, das sie samt Operationsnarbe im Krankenhausbett zeigt, meldet sich die ehemalige GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger auf Instagram zurück. Dieses Mal musste sie aufgrund einer Drehung des Dünn- und Dickdarmes operiert werden. Für Stefanie Giesinger ist es nicht die erste Operation. Durch ihre seltene Erbkrankheit, durch die ihre Organe seitenverkehrt im Körper platziert sind, muss sie immer wieder ins Krankenhaus. Stets an ihrer Seite dabei ist ihr Freund Marcus Butler (26), der sie immer brav besucht und so viel Zeit wie möglich mit ihr am Krankenbett verbringt.

In Interviews verriet die 21-Jährige, dass sie sich früher kaum getraut habe, über ihre Krankheit zu sprechen. Bei ihrer Teilnahme bei GNTM machte sie ihr Leiden jedoch öffentlich – und seitdem erzählt sie immer wieder ganz offen von der Krankheit.