Auch im Alltag ist es ohnehin schon schwer, sich zum Wohnungsputz, zum Ausmisten oder einer Sporteinheit zu motivieren. In der Quarantäne fällt das manchen aber noch mal um einiges schwerer und sie werden jetzt so richtig faul.

Dazu zählen vor allem diese drei Sternzeichen. Sie sind in der Quarantäne besonders faul – und wir können es absolut verstehen!

Steinbock

Eigentlich kennt man den Steinbock vor allem als sehr produktives Sternzeichen, der ständig an tausend verschiedenen Projekten arbeitet und immer auf Achse ist. Doch in der Quarantäne entdeckt er plötzlich seine Liebe zur Couch und wird so richtig faul. Er genießt es, einfach mal abschalten zu können und nichts zu tun – und ganz ehrlich, das hat sich der Steinbock auch wirklich verdient. Hin und wieder gibt’s dann doch mal einen kurzen Moment, in dem der Steinbock es von der Couch runterschafft, um – nein, nicht zum Kühlschrank zu gehen 😉 – sondern sich zumindest mal kurz zu bewegen, um das schlechte Gewissen zu beruhigen. Doch danach wird weiter gechillt. Gönn’ dir!

Fische

Auch die Fische sind in der Quarantäne nicht gerade produktiv. Ihr neues Hobby: Instagram, TikTok und Co. Das ist aber auch schon das einzige, wo dieses Sternzeichen im Moment Einsatz zeigt. Denn Fische gelten als sehr emotionale Wesen. Es fällt ihnen gerade extrem schwer, mit der aktuellen Situation umzugehen, deshalb retten sie sich einfach in die Welt von Social Media, um sich abzulenken. Ab und zu geht’s dann doch kurz mal für einen kleinen Spaziergang an die frische Luft, aber das war’s dann auch schon wieder mit der Produktivität der Fische. Jeder, soll das machen, was sich gerade am besten anfühlt!

Stier

Der Stier zählt ebenfalls zu den Sternzeichen, die in der Quarantäne eher faul sind. Auch er ist, wie der Steinbock, normalerweise eigentlich recht produktiv und genießt sein Leben in vollen Zügen. Doch im Moment verbringt er seine Zeit lieber mit Snacks auf der Couch. Social Distancing nimmt dieses Sternzeichen gerade ziemlich ernst. Denn auch auf Social Media ist im Moment nicht so viel vom Stier zu sehen. Er verbringt gerade einfach lieber viel Zeit mit sich selbst, denn so kommt er einfach am besten mit der Situation klar. Gib diesem Sternzeichen den Freiraum, den es braucht. Jeder findet seinen eigenen weg, um die Quarantäne-Zeit zu meistern.