Sylvie Meis hat geheiratet. In Florenz gab sie dem deutschen Künstler Niclas Castello das Ja-Wort, inklusive Traumhochzeit und Luxuskleid. Jetzt feiert das frisch vermählte Ehepaar seine Liebe.

Rund 70 Gäste waren Teil der Zeremonie in der Toskana.

Sylvie Meis gibt Jawort

15 Jahre nach ihrer Ehe mit Profi-Fußballer Rafael van der Vaart und mehreren geplatzten Verlobungen, hat sich Sylvie Meis erneut getraut. Nach nur vier Monaten Beziehung hielt der deutsche Künstler Nicolas Castello um die Hand der niederländischen Moderatorin an. Was folgte, war eine Traumhochzeit im romantischen Florenz. Kennengelernt hat sich das Paar übrigens auf der Hochzeit von Model Barbara Meier und Unternehmer Klemens Hallmann, ebenfalls in Italien.

Am 19. September war es dann so weit: Sylvie und Nicolas haben geheiratet. Offizielle Fotos der Zeremonie will die Moderatorin erst nach der Hochzeits-Sause veröffentlichen, wie sie auf Instagram schreibt. Doch es benötigt nicht viel an Vorstellungskraft, um sich auszumahlen, wie traumhaft die Trauung gewesen sein muss.

Luxushochzeit in Italien

Bereits bekannt ist, dass die beiden in einem Nobelhotel im toskanischen Florenz geheiratet haben. Von diesem Ort stammt auch das Instagram-Bild von Sylvie, in dem sie sich in einem ihrer Pre-Wedding-Outfits in besagtem Luxushotel zeigt. Laut shownieuws.nl. waren bei der Hochzeit rund 70 geladene Gäste dabei.

Ihren Nachnamen behält Sylvie diesmal übrigens, da sie stolz darauf sei.

Das Jawort haben sich die beiden in einem Standesamt gegeben. Eine kirchliche Trauung war nicht möglich, da Sylvie katholisch und geschieden sei, wie sie im Vorhinein erzählt hat. Einen Wermutstropfen gab es für die Moderatorin jedoch: Die Eltern der Braut konnten bei der Hochzeit nicht dabei sein, da Sylvies Vater an einer Niereninsuffizienz leide und nicht nach Italien reisen konnten. Und um ihn nicht weiter in Gefahr zu bringen, blieb auch Sylvies Mutter zuhause in Belgien. Dafür wurde sie von Sohn Damien zum Traualtar geführt, was für große Emotionen sorgte.

Diese Designerin steckt hinter dem Brautkleid

Das Brautkleid, welches die Öffentlichkeit noch nicht gesehen hat, stammt von der israelischen Modedesignerin Galia Lahav. Sylvie Meis soll schon länger mit ihr zusammenarbeiten. Bis wir das Traumkleid sehen dürfen, könnte aber noch eine Zeit vergehen, denn bereits im Vorfeld kündigte die Moderatorin an, sie möchte erstmal “jede Sekunde genießen”.