Fans machen sich Sorgen um Talkshow-Master Larry King. Denn laut Medienberichten liegt der 87-Jährige wegen Corona im Krankenhaus.

Er soll schon vor einer Woche in eine Klinik in Los Angeles gebracht worden sein, berichtet unter anderem CNN.

Larry King wegen Corona im Krankenhaus

Talkshow-Moderator Larry King liegt mit einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus. Laut dem Journalisten Roger Friedmann sei Larry kürzlich positiv auf das Coronavirus getestet worden und wird nun stationär behandelt. Das berichtet unter anderem auch sein früherer Arbeitgeber CNN. Wie schlimm die Erkrankung des 87-Jährigen derzeit ist, ist nicht bekannt. Seine Söhne können den Moderator aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen derzeit nicht im Krankenhaus besuchen.

Angeschlagene Gesundheit

Die Gesundheit des Talkshow-Moderators sorgte in den vergangenen Jahren immer wieder für Schlagzeilen. Denn der 87-Jährige erlitt bereits eine Herzattacke und besiegte Prostata- und Lungenkrebs. Außerdem hatte er 2020 einen Schlaganfall und leidet zudem an Diabetes. Besonders tragisch: Im vergangenen Jahr starben außerdem sein Sohn Andy (65) und seine Tochter Chaia (52).

King moderierte 25 Jahre lang die Talkshow “Larry King Live” auf CNN bis er sich 2010 schließlich in den Ruhestand verabschiedete. Für seine Webseite führt er aber weiterhin Interviews. Zu seinem Markenzeichen gehören seine bunte Krawatte, Hosenträger und seine große Brille, die er bei allen Interviews trägt.