Wer jetzt dachte, wir haben uns verschrieben und meinen eigentlich Contouring, der liegt falsch. Der neue Make-up-Trend in diesem Frühling heißt tatsächlich Tantouring.

Wir verraten euch, wie der Trend funktioniert.

Tantouring: Das steckt hinter dem Make-up-Trend

Im Prinzip ist Tantouring nichts anderes, als Contouring mit Selbstbräuner und quasi eine Art “natürliche” Alternative. Der Begriff setzt sich aus den beiden englischen Wörter “Tanning” – als bräunen – und “Contouring” zusammen. Anders als bei Contouring, ein Trend bei dem man mehrere Make-up-Schichten übereinander trägt und das Gesicht mit verschiedenen Nuancen “modelliert”, verwendet man bei dem aktuellen Trend einfach Selbstbräuner, um die Wangenknochen zu betonen. Der Vorteil: Das Ergebnis wirkt natürlich und man muss sich obendrein nicht jeden Tag aufs neue schminken, da der Selbstbräuner mindestens ein paar Tage hält.

So geht’s

Im Prinzip funktioniert Tantouring recht einfach. Alles, was du dazu brauchst, ist Selbstbräuner. Am besten zwei verschiedene Nuancen: Und zwar eine, die etwa einen Farbton dunkler ist, als deine natürliche Hautfarbe und einen zweiten Selbstbräuner, der zwei bis drei Nuancen dunkler ist.

  1. Reinige dein Gesicht zuerst gründlich. Verwende auch ein Peeling, um die Haut von trockenen Stellen zu befreien und somit zu verhindern, dass beim Auftragen des Selbstbräuners Flecken entstehen.
  2. Trage dann zuerst den helleren Selbstbräuner auf dein ganzes Gesicht auf, wie nach Produktanleitung.
  3. Im dritten Schritt kommt dann der dunklere Selbstbräuner zum Einsatz. Diesen trägst du an den Wangenknochen und den Schläfen auf. Also so, wie beim normalen Contouring. Am besten verwendest du dazu einen abgeschrägten Pinsel. Wichtig ist dabei, den Selbstbräuner gut zu verblenden, um weiche Übergänge zu schaffen und ein natürliches Ergebnis zu bekommen. Dann circa 10 Minuten einwirken lassen. Je länger die Einwirkzeit dauert, desto stärker wird der Kontrast und die Gesichtszüge wirken dadurch noch markanter. Das bleibt ganz dir überlassen.

Auf YouTube findet man übrigens jede Menge Tutorials, mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für den No-Make-up-Look:

Produkte für Tantouring

Die Auswahl an Selbstbräuner ist mittlerweile wirklich vielfältig. Wir haben euch unsere Lieblingsprodukte zusammengestellt:

1. Selbstbräuner von Collistar

Die Magic Drops von Collistar halten, was sie versprechen und vollbringen tatsächlich magische Wunder, wenn es ums Selbstbräunen geht. Schon wenige Tropfen reichen aus, um deinem Gesicht den perfekten Glow zu verpassen. Einfach auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen. Erhältlich zum Beispiel bei Zalando Beauty für knapp 33 Euro.

2. Selbstbräunungscreme von Lavera

Fans von Naturkosmetik sind bei Lavera genau richtig. Die Produkte sind nämlich zu 100 Prozent zertifiziert. Die Lavera-Selbstbräunungscreme ist speziell für das Gesicht. Sie sorgt nicht nur für eine natürliche Bräune, sondern spendet außerdem langanhaltende Feuchtigkeit. Die Creme enthält unter anderem natürlich Inhaltsstoffe wie Bio-Sonnenblumenöl und Bio-Macadamianussöl und ist für rund 9 Euro zum Beispiel bei dm erhältlich.

Bild: Lavera

3. Tanning Drops von Bondi Sands

Die Tanning-Produkte von “Bondi Sands” aus Australien sind vor allem bei Influencern ziemlich beliebt. Die Auswahl ist übrigens riesig. Unser Favorite: Die Pure Self Tanning Drops fürs Gesicht. Sie sind für alle Hautöne geeignet und können sogar mit der Feuchtigkeitspflege vermischt werden. Erhältlich für circa 21 Euro zum Beispiel bei Müller.

Bild: Bondi Sands

4. “Addition Concentré Éclat Visage” von Clarins

Ebenfalls einer unserer Favoriten in Sachen Tanning: Die Selbstbräuner-Pflege von Clarins. Die selbstbräunenden Rezepturen der Linie, sind nicht nur reich an natürlichen Inhaltsstoffen, sondern verleihen unserer Haut außerdem auch den perfekten Glow, ohne uns dafür lange in die Sonne legen zu müssen und unserer Haut damit zu schaden. “Addition Concentré Éclat Visage” ist speziell für das Gesicht und enthält 99 Prozent natürliche Inhaltsstoffe, wie unter anderem Aloe Vera. Das Produkt kann man ganz easy mit der normalen Gesichtspflege vermischen, um so einen natürlichen Bräunungseffekt zu erzielen. Erhältlich bei Marionnaud für rund 23 Euro.

Bild: Clarins

5. Selbtbräuner Mousse von Flora Mare

Wer sich nicht nur das Gesicht, sondern gleich den ganzen Körper bräunen will, für den ist das Selbstbräuner Mousse von Flora Mare perfekt. Es lässt sich leicht auftragen und sorgt für einen total natürlichen Teint. Außerdem enthält es Aloe Vera und Meeres-Mineralien, die der Haut Feuchtigkeit spenden. Ohne Mikroplastik, Liwuid Plastik und Silikone. Erhältlich für ca. 30 Euro (inkl. Applikator Handschuh) im Online-Shop von Asam Beauty.

Bild: Flora Mare / Asam Beauty