Für eine große Überraschung sorgte “The Crown“-Darstellerin Emma Corrin auf Instagram. Die Schauspielerin, die sich normalerweise ziemlich bedeckt hält, wenn es um ihre Sexualität geht, änderte auf ihrem Account ihre Pronomen in “she/they” und outet sich damit als non-binär.

Bereits im April 2021 offenbarte sie auf Instagram, dass sie queer ist.

Emma Corrin ändert Pronomen in “she/they”

Emma Corrin verkörpert in der Erfolgsserie “The Crown” niemand geringeres als Lady Diana. Im echten Leben will sie sich aber nicht unbedingt als Frau definieren. Das zeigt die 25-Jährige jetzt, indem sie in ihrer Instagram-Bio die Pronomen “she/they” anführt. Das bedeutet, dass sie gerne mit beiden angesprochen werden will.

Kurz darauf postet Emma Corrin auch noch Bilder auf Instagram, die sie mit abgebundenen Brüsten zeigen. Sie habe vor einiger Zeit mit dem Fotografen Simon Dayan herumprobiert, wie das aussehen würde, bevor sie sich dann tatsächlich selbst Brustbinder kaufte. “Wir haben Bandagen benutzt. Danke, dass du das mit mir festgehalten hast, sehr intim, sehr neu, sehr cool“, schreibt die Schauspielerin zu ihrem Posting. Außerdem kündigt sie eine Reise mit vielen Drehungen, Wendungen und Veränderungen an und bittet ihre Fans das anzunehmen.

Im April als queer geoutet

Von Fans bekommt Emma Corrin unglaublich viel Zuspruch in den Kommentaren. Aber auch Stars, wie Jennifer Garner und Paloma Faith machen ihr Komplimente zu ihrem Outing und senden Herz-Emojis.

Bisher hat sich die “The Crown”-Darstellerin immer ziemlich bedeckt gehalten, wenn es um ihre Sexualität ging. Bei Interviews ging sie auf derartige Fragen meistens gar nicht ein. Anders sieht es allerdings in den sozialen Medien aus. Denn bereits im April 2021 outete sie sich als queer. Damals postete sie ein Bild von sich in einem Brautkleid. “Eure liebste queere Braut”, schrieb sie damals dazu. Auch für dieses Posting bekam sie viel Unterstützung von ihren Fans.