Gestern Abend (13. Oktober) wurde der Gewinner der Sing-Show “The Masked Singer Austria” gekürt. Und schlussendlich gewann der Yeti die Show. Wie vermutet steckte unter dem flauschigen Kostüm die 30-jährige Sängerin Nadine Beiler.

Nadine Beiler gewann 2007 die dritte Staffel von “Starmania” und war sogar beim “Song Contest” am Start.

Spannendes Finale bei “The Masked Singer Austria”

Gestern Abend (13. Oktober) lief das Finale der Sing-Show “The Masked Singer Austria” und der Gewinner wurde gekührt. Die Geistergräfin, der Lipizzaner und der Yeti haben in der letzten Runde noch einmal um den Sieg gekämpft. Doch für die erste Kandidatin war es dann ziemlich schnell wieder vorbei mit dem Traum vom Sieg: Die Geistergräfin, die sich als Schauspielerin Nina Proll entpuppte, wurde als Drittplatzierte als erstes demaskiert.

Nach einem spannenden Duell landete der Yeti auf dem ersten und der Lipizzaner auf dem zweiten Platz. Der Pferdesänger begeisterte die Zuschauer im Finale mit den Songs “Cordula Grün” und “Wrecking Ball” von Miley Cyrus. Und bei der großen Enthüllung stellte sich dann heraus: Unter dem Pferdekostüm versteckte sich die ganze Zeit Schlagersängerin Simone Stelzer! Und so stand der Sieger fest: Der Yeti! Aber wer verbarg sich unter dem flauschigen Kostüm?

Nadine Beiler war der Yeti

Einige Fans haben schon vermutet, dass es sich bei dem Yeti um Nadine Beiler handeln könnte. Und sie behielten recht! Denn bei der Demaskierung strahlte das Gesicht der Sängerin plötzlich unter dem Kostüm hervor. Die Musikerin wurde 2007 durch die Castingshow “Starmania” berühmt und trat 2011 beim Eurovision Songcontest an.