Ein unbekannter Täter hat am 26. August in den frühen Morgenstunden das Schwanzfell einer Katze abgezogen. Der Vorfall soll sich in der Blümelhuberstraße in Linz ereignet haben.

Dem Tier musste der Schwanz amputiert werden.

Katze wurde am Schwanz gehäutet

Ein unbekannter Tierquäler zog das Fell einer Katze im Linzer Stadtteil Kleinmünchen ab. Zwischen 2 und 3:30 Uhr am 26. August soll der Täter laut Landespolizeidirektion Oberösterreich das Fell am Schwanz einer Katze abgezogen haben. Ein Mitarbeiter der Tierrettung fand nur unweit des Tatortes neben der Fahrbahn das abzogene Fell. Die Katze hat man in die Sattledter Tierklinik gebracht. Dort mussten die Tierärzte ihren Schwanz amputieren.

In einer Aussendung zeigt sich der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein erschüttert von der Grausamkeit: “Scharfe Worte sind aber hier nicht mehr genug. Ich setze eine Prämie von 1.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, aus”, heißt es von Hein. Außerdem fordere er den Gesetzgeber auf, bei Tierquälern mit voller Härte durchzugreifen. Hier würden nur gnadenlose, mehrjährige Haftstrafen helfen.

Polizei bittet um Hinweise

Erst vor wenigen Wochen hatten mehrere Katzenhäutungen in Graz für Aufregung gesorgt. Innerhalb einer Woche kam es zu zwei derartigen Fällen im Stadtgebiet. Ein Tier lebte noch, als man sie fand. Das andere musste eingeschläfert werden. Wenige Tage später, am 18. Juli, entdeckte eine Passantin ein totes Tier. Der Bauch war aufgeschnitten, das abgezogene Fell hing noch am Körper. Bei der Suche nach dem oder den Tätern tappt die Grazer Polizei aber weiterhin im Dunkeln.

Die Polizeiinspektion Kleinmünchen bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 0591334585, um den Täter zu schnappen.