Redakteurin Clara hat sich an den Selbstversuch “gewagt” und ein Wimpernlifting machen lassen. Im Tryout erfahrt ihr, wie so eine Treatment abläuft und ob man danach wirklich Traumwimpern hat inklusive Vorher-Nachher-Fotos. 

Von Natur aus sind meine Wimpern zwar lang und dicht, aber auch super gerade. Fast schon nach unten gebogen, würde ich das melodramatischer Weise bezeichnen. Daher habe ich schon vor einigen Jahren damit begonnen, mir regelmäßig eine Wimpernwelle machen zu lassen – sozusagen eine Dauerwelle für die Wimpern. Dann habe ich aber erfahren, dass man bei der Brow+Lash Bar in Wien jetzt auch ein Wimpernlifting, den sogenannten Lashlift, machen kann. Dabei werden die Lashes also nicht nur in Schwung gebracht, sondern vom Ansatz an nach oben gehoben. Dadurch sollen die Wimpern länger wirken – klingt ja schon mal gut!

Wimpernlifting Tryout

In der Brow+Lash Bar angekommen, werden mir bestimmte Gelpads auf die Augen gelegt und anschließend wird jede Wimper einzeln mit einem bestimmten wasserlöslichen Kleber darauf befestigt. Dadurch sollen die Wimpern am Ende besonders schön separiert sein und nicht mehr kreuz und quer stehen. Das richtige Lashlift-Treatment besteht dann (ebenso wie die herkömmliche Wimpernwelle) aus zwei Phasen. Das erste Gel wird auf die Wimpern aufgetragen und muss um die 8 Minuten einwirken. Dann wird es abgenommen und die zweite Phase wird aufgetragen und wirkt ebenfalls 8 Minuten ein. Viele empfinden das Gelpad auf den Augen angeblich als unangenehm, ich hingegen spürte kaum etwas. Wie die Prozedur aussieht, habe ich natürlich für euch festgehalten. Achtung, nicht erschrecken, es ist wahrlich kein schöner Anblick.

Lashlift Brow+Lash Bar
Clara

Das Ganze hatte fast schon Spa-Charakter, bis auf das leichte Brennen in den Augen. Nachdem das Gelpad wieder herunter kam, wurden mir noch die Wimpern gefärbt und ganz nebenbei auch noch meine Augenbrauen in Form gebracht. Perfect day, würde ich sagen! Mit dem Ergebnis bin ich bis jetzt super zufrieden, es soll ja immerhin 5-6 Wochen anhalten und man erspart sich auf jeden Fall die Wimpernzange – die hat bei mir aber sowieso nie geholfen.

Damit ihr seht, was das Lifting wirklich gebracht hat, habe ich natürlich Vorher- und Nachher-Fotos gemacht.

Vorher

Für den perfekten Vergleich: Links ohne Wimperntusche und rechts mit.

Lashlift vorher
Clara

Nachher

Hier die Fotos einen Tag nach der Beauty-Behandlung – wieder ohne und mit Wimperntusche. Da sieht man doch einen ganz schönen Unterschied!

Lashlift nachher
Clara

Vorher-Nachher im Profil

Hier der Vergleich auch nochmal im Seitenprofil, für die volle Erfahrung. Vorher-Nachher, beide Bilder mit Wimperntusche.

Lashlift Profil
Clara

Fakten zum Lashlift in der Brow+Lash Bar

Kosten: Lashlift inklusive Färben und Pflegen kostet 59 Euro.

Dauer: ca. 40 Minuten insgesamt.

Ergebnis: Das Endergebnis ist nach einem Tag zu sehen und hält 5-6 Wochen an.

www.browandlash-bar.com