In einem Supermarkt im US-Bundesstaat Pennsylvania ereignete sich nun ein kurioser Zwischenfall.

Denn laut Medienberichten hustete eine Kundin während ihres Aufenthaltes im Lebensmittelladen vermehrt auf frische und frei gelegte Ware.

Im Supermarkt: Kundin hustet frische Lebensmittel an

Wie diverse Medien berichten, kam es im Lebensmittelladen “Gerrity’s Supermarkets” im US-Bundesstaat Pennsylvania kürzlich zu einem seltsamen Ereignis. Denn eine Kundin betrat vergangenen Mittwochnachmittag (Ortszeit) das Geschäft, das sich im Ort Hanover Township befindet, und begann sogleich vermehrt frische Ware anzuhusten. Nach eigenen Angaben musste der Supermarkt aufgrund der Störaktion schlussendlich Lebensmittel im Wert von rund 35.000 US-Dollar entsorgen. “Wir hatten keine andere Wahl, als alle Produkte wegzuwerfen, mit denen sie in Kontakt kam”, erklärt der Eigentümer des Ladens, Joe Fasula, in einem Statement, das er via Facebook veröffentlichte. Leicht sei es für ihn nicht gewesen das Essen wegzuwerfen. Denn gerade in diesen Zeiten sei die Lebensmittelverschwendung besonders bedauerlich.

***Update ****Our produce department was fully stocked by 2 PM today (Thursday). Thank you to everyone who worked so…

Gepostet von Gerrity's Supermarket am Mittwoch, 25. März 2020

Anhusten von Ware: Frau auf psychische Erkrankungen untersucht

Insgesamt kümmerten sich mehr als 15 Mitarbeiter darum, die abgehustete Ware zu entsorgen. “Obwohl wir nicht glauben, dass die Frau wirklich infiziert ist, werden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass sie getestet wird”, heißt es vom Laden auf Facebook. Nach dem Vorfall kontaktierte der Eigentümer sofort die Polizei. Gegen die Frau wurde bereits Anzeige erstattet. Der örtlichen Polizei zufolge untersuchte man die Täterin zudem bereits in einem Krankenhaus auf psychische Erkrankungen. Welche Gründe, die Frau für das Anhusten der Lebensmittel hatte, ist allerdings noch unklar.