Von Periodenunterwäsche, über Bio-Tampons bis hin zu Menstruationstassen – es gibt mittlerweile einige coole Start-ups, die noch coolere Hygieneprodukte für die Menstruation entwickelt haben. Und gleichzeitig auch noch einen wichtigen Beitrag zur Enttabuisierung der Periode leisten.

Was ihr in diesem Artikel garantiert nicht finden werdet: Pinke Einweghandschuhe zum “diskreten” Entsorgen von Periodenprodukten. FIX NICHT!

1. Periodenunterwäsche von ooia

Das deutsche Start-Up “ooia” wurde von den beiden Freundinnen Kristine und Kati gegründet. Zusammen produzieren sie nachhaltige Periodenunterwäsche, die auch noch richtig schön aussieht. Die beiden leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Enttabuisierung des Themas Menstruation, sondern setzen ihren Fokus außerdem auf Female Empowerment, eine gesunde Work-Life-Balance und Nachhaltigkeit.

Aktuell sorgen die beiden Unternehmerinnen mit ihrer Kritik gegen den Perioden-Handschuh “Pinky Gloves” auf Instagram für jede Menge Reaktionen. Denn auch ooia war vor zwei Jahren schonmal mit einem Pitch in der VOX-Sendung “Die Höhle der Löwen”. Ein Investment gab’s für Kristine und Kati damals allerdings nicht. Dass jetzt ein Einweghandschuh zur “diskreten Entsorgung” von Periodenprodukten ein Funding bekommt, sorgt bei den beiden für Entsetzen.

2. Happy Mona Bio-Tampons

Das österreichische Unternehmen “Happy Mona” stellt Bio-Periodenprodukte her, die Bäume pflanzen lassen und die Reinigung der Meere unterstützen. Mit dem Kauf der Produkte werden nämlich Organisationen, die sich dem Umweltschutz verschrieben haben, unterstützt. Pro Bestellung wird über die Organisation “Eden Reforestation” ein Baum gepflanzt. Außerdem wird mit den Produkten in Zusammenarbeit mit “Plastic Free Plane” die Reinigung der Meere unterstützt. Im Sortiment: Bio-Tampons, Bio-Binden und Bio-Slipeinlagen – im Online-Shop erhältlich.

4. Periodenprodukte von The Female Company

Auch The Female Company stellt Bio-Tampons ohne Chemikalien und Pestizide her. Das Unternehmen bietet sogar eigene Tampon-Abos an, bei denen euch die Produkte regelmäßig unkompliziert und je nach Bedarf nachhause geschickt werden. Dazu gibt’s übrigens auch richtig süße Aufbewahrungsboxen für daheim und unterwegs. Die gibt’s aktuell sogar in einer Limited Edition von Designerin Laura Karasinski und Influencerin Madeleine Darya Alizadeh (alias dariadaria). Die Designbox ist online und bei Bipa erhältlich.

4. Menstruationstasse von Einhorn

Wer auf Einweg-Produkte wie Tampons oder Binden verzichten will, für den sind Menstruationstassen die perfekte Lösung. Mittlerweile gibt es bereits einige Hersteller, die solche Tassen anbieten. Unser Favorit: Die Papperlacups von Einhorn. Das Unternehmen stellt nachhaltige Periodenprodukte und auch vegane Kondome her. 50 Prozent der Einnahmen gehen übrigens an soziale Projekte. Die Produkte sind zum Beispiel bei dm erhältlich oder im Einhorn-Online-Shop.