Am 14. Februar feiern wir den Valentinstag. Ein Tag voller Liebe, roter Rosen und Romantik. Doch welchen Ursprung hat eigentlich dieser Tag der Verliebten? Wir haben alles Wissenswerteste im Überblick.

Hier ein paar spannenden Facts rund um den Tag der Liebe:

Entstehung des Valentinstag

In vielen Teilen der Welt wird am 14. Februar Valentinstag gefeiert. Zurückzuführen ist dieser Tag auf den heiligen Bischof Valentin, der trotz des damaligen Verbots der Ausübung des Christentums, Paare kirchlich traute. Anschließend verschenkte er Rosen aus dem Klostergarten an das glückliche Brautpaar. Er wollte sich nicht verbieten lassen, die Liebe zu feiern und seine Religion auszuüben. Weil er Paare traute, obwohl er eigentlich gar nicht durfte, wurde er 14. Februar 269 in Rom hingerichtet. Ungefähr 100 Jahre später hat man Bischof Valentin heiliggesprochen. Nach weiteren 100 Jahren, also 469 nach Christus, erklärte Papst Gelasius diesen Tag zum „Valentinstag“. Damit wurde es zur Tradition, an diesem Tag Blumen zu verschenken und die Liebe zu feiern.

Die Statue des Heiligen Valentin steht in der Basilika von Terni, Italien. Sie wurde dem Schutzpatron der Liebenden gewidmet.

Warum schenken wir?

In Europa wurden am 14. Februar jahrelang Liebesbriefe verschickt – meist auch anonym, um die Romantik zu untermalen. Der Brauch, seinen Liebsten mit einem kleinen Präsent zu beglücken, erreichte Österreich erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Amerikanische Soldaten haben in den 50er Jahren diesen Brauch des Schenkens hierzulande etabliert. Seither nehmen Verliebte diesen Tag, als Anlass ihre Liebesbekundungen mit Geschenk auszudrücken.

Warum die Farbe Rot?

Die Farbe Rot symbolisiert die Liebe und die Leidenschaft. Die feurigen Farbnuancen sind Ausdruck für Kraft, Energie und signalisieren eine gewisse Dynamik. Laut Feng-Shui wirkt Rot aphrodisierend und anregend, was das Verschenken von Unterwäsche erklärt.

Kurioses über den Valentinstag

  1. In Finnland heißt der Valentinstag Ystävänpäivä und bedeutet Freundestag. Dieser Tag gilt nämlich nicht nur für Paare, sondern auch für Freunde und Familie – den Liebsten eben.
  2. Seit 1868 werden Pralinenschachtel zum Valentinstag hergestellt.
  3. 2013 wurde ein Kussrekord geknackt: Ohne Unterbrechung küssten sich zwei Verliebte in Bangkok 58 Stunden lang.