Die Stürmung des Kapitols in Washington wurde von der Welt mit großer Sorge gesehen. Besonders Angst und Bange wurde es den Simpsons-Fans. Die konnten nämlich große Zusammenhänge zwischen der Show und dem Geschehen finden.

Das hat die Stürmung des US-Kapitols mit der Weltuntergangstheorie der Simpsons zu tun:.

Wenn es nach den Simpsons geht, steht uns keine rosige Zukunft bevor

Es ist der Nachmittag des 6. Jänner des neuen Jahres. Aufgebrachte Anhänger des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump verschaffen sich gewaltvoll Zugang auf das Kapitol in Washington. Kurz zuvor wurde bekannt, dass die Demokraten bei den Wahlen in Georgia die Kontrolle über den Senat gewonnen hatten. Die Unruhen forderten sechs Tote. Über Washington wurde eine Ausgangssperre verhängt.

Die Filmausschnitte der Unruhen gingen schnell viral. Sie zeigten wie einfach und gewaltvoll sich zehntausende Trump-Anhänger, darunter Faschisten und Neonazis Zugang in ein gesichertes Regierungsgebäude verschafften. Sie plünderten und verwüsteten Büros der Abgeordneten. Beim Anblick der Bilder soll es Simpsons-Fans besonders kalt über den Rücken gelaufen sein.

Geht die Welt am 20. Jänner 2021 unter?

Die bemerkten nämlich schnell, dass diese Szenen im Wesentlichen auf eine Vorhersage zusteuern könnte, die die Serie in der Folge “The Simpsons Treehouse of Horror XXXI” im Halloween Special von 2020 gemacht hat. Dort ist US-Wahltag und Homer verschläft den Wahltermin. Im Traum liest ihm Lisa 50 schlimme Dinge vor, die Donald Trump während seiner vierjährigen Amtszeit getan hat. Homer geht daher wählen, allerdings nur im Traum. “Wie schlimm kann es schon werden?”, sagt, er zu Marge, die ihn sauer zur Rede stellt. Es folgt ein Zeitsprung zum Tag der Amtseinführung am 20. Jänner 2021. Die Stadt liegt in Schutt und Asche. Die USA sind im Krieg. Homer hat sich bewaffnet auf das Dach seines Hauses verschanzt. Es sind apokalyptische Bilder aus Springfield.

Kurz nach dem Erscheinen der ersten Bildausschnitte vom Ansturm auf das Kapitol gingen daher die Wogen der Simpsons-Fans auf Twitter hoch. Die Fans begannen andere Clips aus der Show zu teilen, die mit dem Geschehen übereinstimmten. In einer Sendung stiehlt Homer Staatseigentum, in einer anderen stürmen bewaffnete US-Bürger ein Regierungsgebäude.

Das schlimme Zukunfts-Szenario ist nun für viele Simpsons-Fans näher gerückt

Natürlich gehört die Serie ins Reich der Fiktion. Aber solch ein “Doomsday Szenario” ist durch den Sturm auf das Kapitol für einige Simsons-Fans näher gerückt. So haben die Unruhen doch gezeigt wie fragil der Zusammenhalt der Amerikaner ist. Solche Szenen der Gewalt und des Ansturms auf ein gesichertes Regierungsgebäude der USA war bis vor kurzem noch undenkbar. Auch bei der Amtseinführung von Joe Biden am 20. Jänner ist es sehr wahrscheinlich, dass es wieder zu Ausschreitungen kommt. Das FBI warnt bereits vor geplanten bewaffneten Protesten in allen 50 Landeshauptstädten und in Washington DC.

Zudem scheinen die Simpsons-Macher eine unheimliche Trefferquote in ihren Vorhersagen zu haben. Der Ausbruch von Ebola und dem Coronavirus, die Tiger-Attacke auf Siegfried und Roy waren lange in der Show bevor sie eintrafen. Am erstaunlichsten ist die Prophezeiung einer Folge im Jahre 2000, in der Donald Trump Präsident wird.

Warum hat der Macher von den Simpsons Matt Groening und sein Team so ein Gespür für die Zukunft? „Wir sind so eine Art Zukunftsforscher, wir schreiben immer zehn Monate im Voraus und versuchen zu raten, was passieren wird“, erklärt Stephanie Gillis, eine der Simpsons Autorinnen gegenüber der „BBC“. Wir hoffen inständig, dass sie diesmal nicht Recht behalten.

The Sky Is Falling Reaction GIF - Find & Share on GIPHY