Heute jährt sich der Todestag von Whitney Houston zum achten Mal. Am 11. Februar 2012 starb die Sängerin infolge einer Überdosis Kokain.

Wir haben ihre größten Erfolge für euch zusammengefasst.

1. Der Film “Bodyguard”

1992 sah man Whitney Houston zum ersten Mal auf der großen Leinwand. Im Film “Bodyguard” spielte sie die Hauptrolle und schrieb zudem sechs Musikstücke für den zugehörigen Soundtrack. Das erfolgreichste Lied war dabei “I Will Always Love You”, das sich insgesamt 14 Wochen lang in den US-Charts hielt. Der Soundtrack verkaufte sich über 17 Millionen Mal und gilt seitdem als der erfolgreichste in den USA.

2. Ihre Auszeichnungen

Für ihre Musik erhielt die Sängerin zahlreiche Auszeichnungen. So gewann sie zwischen 1986 und 2000 insgesamt sechs Grammy Awards, einen Bambi, 3 BRAVO OTTOs und einen MTV Award. 2001 bekam sie bei den BET Awards eine Preisauszeichnung für ihr Lebenswerk. 2004 wurde sie zudem mit dem Women’s World Award ausgezeichnet. In den Jahren darauf folgten ein International Artist Award sowie ein EMA Award.

3. Ihr Super Bowl Auftritt

Im Januar 1991 durfte Whitney Houston beim 25. Super Bowl die Nationalhymne singen. Mit ihrer Stimme verzauberte sie das Publikum und erntete auch von Kritikern großes Lob. Ihre Performance gilt in der Musikbranche bis heute für viele als unvergesslich und einzigartig.

4. Ihre Modelkarriere

Neben ihrer Karriere als Backgroundsängerin war Whitney Houson als Teenager auch als Model tätig. Dabei wurde sie auf zahlreichen Covern von renommierten Modezeitschriften wie Elle abgelichtet. Mit ihrem Foto auf der Titelseite des Magazins Seventeen war sie damals die erste schwarze Frau, die das Cover der Fashion-Zeitung zierte.