Der Wiener Eistraum wächst und wird 2019 gleich auf zwei Ebenen verteilt. In der kommenden Saison wird es erstmals den sogenannten “Sky Rink” geben. Mit einer 120 Meter langen Rampe können Eislauf-Fans am Wiener Rathausplatz im Jänner auf eine zweite erhöhten Ebene fahren und dort ihre Runden drehen. Die neuen Entwürfe des Wiener Eistraums wurden am Mittwoch von Bürgermeister Michael Ludwig präsentiert.

Der Wiener Eistraum bekommt eine zweite Etage

Auf insgesamt 9000 Quadratmetern kann ab 18. Jänner Schlittschuh gelaufen werden. Das Highlight wird die neue Eis-Terrasse sein, die insgesamt 850 Quadratmeter umfasst und auf Stelzen stehen wird. Mittels einer Rampe können Besucher auf die zweite Etage fahren und von dort aus einen richtig schönen Blick auf den  Rathausplatz haben. Die Erweiterung des Eislaufplatzes schlägt sich allerdings auch etwas in den Ticket-Preisen nieder. Wer Eislaufen will, muss statt 7,50 nun 8 Euro bezahlen. Der Wiener Eistraum hat bis 3. März geöffnet.