Nachdem Xavier Naidoo bereits vor wenigen Wochen mit einem rassistischen Musikclip für Aufregung gesorgt hatte, veröffentlichte er nun zwei weitere Videos. Darin spricht der Sänger über “Schattenregierungen” und Pädophile, die das Blut von Kindern trinken würden.

Dabei scheint der Sänger einer bekannten Verschwörungstheorie Glauben zu schenken.

Xavier Naidoo weint in neuem Video

In einem neuen Video weint Sänger und EX-DSDS-Juror bitterlich. Er schluchzt und ringt nach Luft. Doch wie sich kurz darauf herausstellt, sind es Tränen der Freude. “Wenn ich das richtig verstehe, werden in diesen Momenten in verschiedenen Ländern der Erde Kinder aus den Händen pädophiler Netzwerke befreit“, erzählt er aufgelöst. Zudem spricht er von “Adrenochrom”. Dabei handelt es sich eigentlich um ein Stoffwechselprodukt des Körpers. Es ist ein Nebenprodukt von Adrenalin.

Sänger spricht über Blut trinkendes Pädophilen-Netzwerk

Naidoo bezieht sich mit “Adrenochrom” aber auf eine Verschwörungstheorie über eine Sekte, die das Blut von Kinder trinkt und “Adrenochrom” als Anti-Aging-Produkt verwenden soll. Ursprünglich postete der Sänger die Aufnahmen in einem Gruppenchat für Verschwörungstheorien, genauer gesagt in eine QAnon-Gruppe.

Diese Menschen glauben, dass unter anderem Regierungen, die Unterhaltungsbranche und das Finanzwesen unterwandert sind und als “Schattenregierung” gegen das Wohl der Allgemeinheit handeln. Ein Insider in der US-amerikanischen Armee würde zudem verschlüsselte Botschaften leaken, um die kriminellen Machenschaften zu enttarnen. Die aktuelle Theorie der “Qulisten” ist übrigens, dass das Coronavirus nur ein Fake sei. Denn eigentlich sei nun diese Schattenregierung entmachtet und prominente Corona-Infizierte seien verhaftet worden. Sie würden eigentlich zu einer Gruppe von Pädophilen gehören, die Kinder töten, um aus ihrem Blut “Adrenochrom” als Verjüngungsmittel zu gewinnen.

Naidoo sieht Coronavirus nur als Ablenkung

Auf diese Theorie geht auch Xavier Naidoo in seinen Videos ein. In der ersten Aufnahmen spricht er eben davon, dass jetzt überall Befreiungsaktionen stattfinden würden. Während sich die Medien auf die Corona-Krise konzentrieren, würden gerade Kinder aus der “Adrenochrom”-Industrie befreit, erklärt der Sänger.

In der zweiten Aufnahme erklärt Naidoo, dass er schon seit vielen Jahren von der “Adrenochrom”-Industrie wisse: “Das hat natürlich viele Jahre und Nachforschungen gebraucht”. Die kurzen Clips soll der 48-Jährige selbst in seiner “Telegram”-Gruppe veröffentlicht haben, anschließend wurden sie bei Twitter geteilt.