Aufgrund der steigenden Infektionszahlen setzt Zypern Österreich nun auf die Liste der Corona-Hochrisikogebiete.

Ab Donnerstag (24. September) darf man aus Österreich nur noch mit dringendem Grund nach Zypern einreisen. Bereits Anfang August reihte Zypern Österreich in die Kategorie B. Nun stufte die Regierung das Land erneut ab.

Zypern verhängt Einreise-Stopp für Österreich

Ab Donnerstag steht Österreich auf der zypriotischen Liste der Hochrisikogebiete der “Katgeorie C”. Das bedeutet, dass man ab dann nur noch mit triftigem Grund in das Land einreisen darf. Touristische Reisen aus Österreich sind ab Donnerstag also nicht mehr erlaubt. Das teilte auch Zypern Tourismus bereits am Montag per Mail an Reiseveranstalter mit. Wie lange Österreich auf der Liste stehen wird, sei momentan nicht absehbar, heißt es. Auch die Schweiz wird ab Donnerstag in die Kategorie C abgestuft.

Quarantänepflicht bei Einreise aus Österreich

Wie es auf der Webseite der zypriotischen Gesundheitsbehörde heißt, darf man nur noch aus speziellen Gründen von Österreich einreisen. Nähere Informationen dazu gibt es allerdings nicht. Wer aus Ländern der Stufe C einreist, der muss jedenfalls einen negativen Corona-Test vorweisen und sich 14-Tage in Quarantäne begeben. Neben Österreich und der Schweiz stehen auch Frankreich, Spanien, Kroatien und Tschechien auf der zypriotischen Liste der Hochrisikogebiete. Zur Kategorie B zählen derzeit unter anderem Belgien, Griechenland und Italien. Wer aus diesen Ländern einreist, der muss spätestens 72 Stunden vor Abflug einen Test durchgeführt haben und ein negatives Ergebnis vorweisen können.