Einst habt ihr euch gebraucht wie die Luft zum Atmen. Ihr konntet nicht die Finger voneinander lassen. Die Gespräche waren anregend. Kleine Macken machten den anderen noch liebenswerter. Nach Jahren der Beziehung ist der nötige Schwung leider raus.

Die Libido ist eine Rechenregel. Nach spätestens 36 Monaten Beziehung ist der Liebesrausch vorbei.

Mit diesen Tricks kommt die Leidenschaft zurück, bevor es zu spät ist

Ein paar Beziehungsjahre am Buckel und sämtliche Abläufe inklusive Sex sind so eingespielt wie das Amen im Gebet. Die einst so megageile Anziehungskraft des Partners / der Partnerin gleicht dem eines Schuhlöffels. Sexualforscher sind sich einig: Die rosarote Brille wird uns nach spätestens 36 Monaten abgesetzt. Dann stellt unser Hirn den süßen Dopaminrausch ein. Die Libido verabschiedet sich zugunsten der gewonnenen Vertrautheit. Zu glauben, dass der frische Schwung einer Beziehung für immer bleiben würde ist eine Illusion. Aber wir können daran arbeiten ihn zurückzuholen. 

10 Tipps für eine glückliche Beziehung

1. Organisiert Date Nights

Mach deine Partnerzeit zur Priorität. Hand aufs Herz: auch wenn du noch so superbusy bist – für Netflix und Social Media findest du doch auch Zeit, oder nicht? Erklärt einen Abend in der Woche zum Medienverbot. Nehmt euch Zeit für Intimität ohne weitere Ablenkungen. 

2. Seid spontan

Sei es spontaner Sex am Küchentisch oder ein Kurztrip aufs Land. Der Spontanität sind hier keine Grenzen gesetzt. Pläne geben uns zwar Sicherheit, aber Spontanität macht uns glücklich.

3. Überrascht euch 

Wie wärs damit dem anderen einfach mal sein Lieblingsessen zu kochen oder seine Lieblingsleckerei vom Supermarkt mitzubringen? Glückliche Paare überraschen und beschenken einander ohne einen Anlass zu haben oder eine Gegenleistung dafür zu erwarten. Es geht einfach nur darum, dem anderen eine Freude zu machen.  

4. Vergesst eure Rollen

Unweigerlich passiert es, dass wir im gestressten Lebensalltag in unseren Rollen stecken bleiben. Die Rolle der überforderten Mutter, des nörgelnden oder gestressten Partners. Langfristig wird diese Gegebenheit unser Image verändern und unsere Anziehungskraft verringern. Unseren Partner / Partnerin wieder in einem neuen Kontext zu sehen, kann dazu beitragen die Anziehungskraft wieder neu zu entfachen.

5. Liebt euch

Eine gesunde Selbstliebe ist auch für eine erfüllte Partnerschaft wichtig. Denn wenn ihr euch selbst nicht liebt, wie soll es der andere tun? Der Paartherapeut Christian Hemschemeier ist der Meinung: “Glück ist, wenn du mit dir selbst zufrieden bist und dafür nicht die Bestätigung anderer brauchst.” Eine gesunde Portion Selbstliebe bringt Ruhe, Leichtigkeit und Glückseligkeit mit sich, die für eine erfolgreiche Partnerschaft notwendig ist. Dazu gehört übrigens auch Solosex.

6. Macht euch sexy

Legt euch für euch selbst ins Zeug. Wenn ihr nicht mal Bock habt euch für den anderen zu waschen, dann braucht ihr euch über ein eingeschlafenes Liebesleben nicht zu wundern. Du bist nicht eitel, weil du für dich selbst und deinen Partner / deine Partnerin in Bestform sein willst. Zum Liebesglück gehört auch, gesund zu essen, ausreichend Bewegung, sich schönzumachen und das Leben zu genießen.

7. Habt Sex 

Selten bis kaum noch ist keine Option. Habt Sex miteinander, ganz egal, ob ihr Lust habt oder nicht. Unser Körper gewöhnt sich an den Sexentzug. Die Produktion bestimmter Sexualhormone nimmt stark ab, die Libido verschwindet. Dagegen hilft nur Sex, Sex und nochmal Sex.

8. Macht euch Komplimente

Wenn dein Partner / deine Partnerin etwas tut, was dir gefällt, dich überrascht, dann sag es in Form eines Kompliments. Studien haben ergeben, dass Komplimente bei dir und deinem Gegenüber für gute Stimmung sorgen und der Gesundheit zugutekommt. Also eine Win-win-Situation für beide.

9. Konstruktive Kritik äußern

Wir kennen die Schwachstellen des anderen. In Wortgefechten ist es daher besonders reizvoll seinem Gegenüber wehzutun. Aber bitte lass es einfach. Konstruktive Kritik ist nicht anklagend oder bedrängend. Sie gibt die Chance zur Veränderung und wird als Wunsch formuliert. Heißt, anstatt beim nächsten Mal zu sagen “Immer muss ich hinter dir herräumen” wählst du “Ich wünsche mir, dass du in Zukunft die Töpfe abspülst, nachdem du gekocht hast.”

10. Schult eure Sinne

Verbindet euch die Augen, massiert euch gegenseitig. Probiert ein neues Sexspielzeug oder neue Praktiken wie Tantra aus. Ihr wollt euch ja auch nicht jeden Tag von Pizza ernähren.