1. Entzieht Kaffee dem Körper Wasser?

“Kaffee dehydriert den Körper nicht. Ich wäre sonst schon Staub” sagte einst Franz Kafka zu dieser Annahme. Und da hatte er wohl Recht: Laut der Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist die einzige Sache, die sich beim Kaffee auf den Wasserhaushalt auswirkt, das darin enthaltene Wasser. Allerdings fördert Koffein die Harn-Aktivität, weshalb man nach Kaffee-Konsum öfters pinkeln muss. Das pendelt sich bei regelmäßigem Kaffee-Genuss allerdings sehr schnell wieder ein.

via GIPHY

2. Darf eine Frau Kaffee trinken, wenn sie schwanger ist?

Föten und Säuglingen fehlt das Enzym, Koffein abzubauen. Ein bis zwei Tassen pro Tag sind zwar nicht tragisch, auf mehr Kaffee sollte aber verzichtet werden.

via GIPHY

3. Macht kalter Kaffee schön?

Das Sprichwort, dass kalter Kaffee schön macht, kommt von der Tatsache dass sich Damen in vergangenen Zeiten mit Schminke, die sehr schnell zerronnen ist – wie etwa Wachs-Lippenstifte – begnügen mussten. Daher trank frau niemals heißen Kaffee, da dieser die Maske zum Schmelzen brachte. So hieß es ursprünglich eigentlich “kalter Kaffee hält schön”.

via GIPHY

4. Schadet Kaffee dem Herzen?

Nein. Laut einer Studie der Universität Utrecht soll zwei bis vier Tassen Kaffee pro Tag sogar das Herzinfarktrisiko um bis zu 20 Prozent senken und zudem verhindern, dass sich Arterien verstopfen.

via GIPHY

5. Gehen wirklich so viele Menschen beim ersten Date ins Kaffeehaus?

Laut einer Umfrage der Online-Partnervermittlung ElitePartner trinken zumindest 73,3 Prozent der Deutschen beim ersten Date gemeinsam Kaffee.

via GIPHY

6. Fördert Kaffee die Potenz?

Brasilianische Forscher haben herausgefunden dass Kaffeetrinker beweglichere Spermien haben, als jene die auf das Getränk verzichten. Wissenschaftler der Universität Michigan bestätigen außerdem, dass Kaffeetrinker mehr Sex haben.

via GIPHY

7. Macht Kaffee tatsächlich körperlich fit?

Ja, Kaffee stimuliert das Nervensystem, erhöht das Adrenalin-Level im Blut und hilft dem Körper, die Muskulatur besser mit Sauerstoff zu versorgen. All das kann sich positiv auf unsere Leistungsfähigkeit bei körperliche Aktivität auswirken.

via GIPHY

8. Hilft Kaffee-Sud wirklich gegen Cellulite?

Ja! Nicht umsonst findet man Kaffee immer häufiger als Inhaltsstoff in diversen Anti-Cellulite-Gels. Selber machen ist hier aber mindestens genauso effektiv! So geht’s: 5 EL Kaffeesatz mit 1 EL Zitronensaft mixen und mit einem Handtuch (oder Frischhaltefolie) als Wickel um Po und Oberschenkel schlagen. Rechtzeitig zum Sommer heißt’s dann: Hallo Pfirsichpopo! 

via GIPHY

9. Ist Kaffee nun ungesund, oder nicht?

Bis zu vier Tassen pro Tag sollten im Normalfall keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Hierbei sollte aber besonders auf die Qualität der Bohnen und schonende Röstung geachtet werden.

via GIPHY